Ausgrabungen im Schulzentrum

Die Projektleiterinnen Sabine Glandorf und Anja Weiss betrachten mit den Jugendlichen die einzelnen Bestandteile des Denkmals. Foto: V. Lubbe

Kunstschule Wedemark gestaltet ein Denkmal

Mellendorf (vl). Was für Fundsachen und Erinnerungen in den verlassenen Räumen des Schulzentrums zu finden sind, hat die Kunstschule Wedemark in einer Ferienaktion herausgefunden. Mit dem Ferienpasstitel „Erinnerungsbilder – Die Schule wird abgerissen“ suchten Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren nach kleinen Schätzen. „Längst vergessene Radiergummis und Füllerpatronen waren hinter den Tafeln versteckt“ sagte Projektleiterin Anja Weiss. Diese Fundsachen arbeiteten die Jugendlichen in kleine Klötzchen im Kunstraum des alten Schulzentrums ein. „Das Projekt ist für viele natürlich attraktiv, weil man in der Schule arbeiten darf, wie sonst nie“ , ergänzte Projektleiterin Sabine Glandorf. Türschilder wurden abgerissen und in die Holzklötzchen geklebt. Aus den Fundsachen und verschollenen Schätzen haben die Jugendlichen ein Denkmal geschaffen, das zu gegebener Zeit im neuen Schulzentrum seinen Platz finden soll.