Bauarbeiten in der Wedemark

Deutsche Glasfaser informiert über Abläufe

 Wedemark. In der Wedemark baut die Deutsche Glasfaser in vielen Ortsteilen ein flächendeckendes Glasfasernetz im Auftrag der htp. Während in einigen Ortsteilen in der Wedemark die Nachfrage für einen Ausbau eines Glasfasernetzes von htp noch läuft, wird in einigen Ortsteilen seit einigen Monaten durch das Generalunternehmen von Deutsche Glasfaser das Netz der Zukunft bereits verlegt.
Vor Beginn und während der Arbeiten in den Straßen wird jeder Kunde vom Generalunternehmen für eine Hausbegehung kontaktiert. Bei der Hausbegehung wird der Verlegeweg und die Hauseinführung auf dem Privatgrundstück besprochen und in einem Hausbegehungsprotokoll festgehalten. Die Termine werden individuell mit jedem Kunden vorab abgestimmt.Vor Beginn der Bauarbeiten in einer Straße, werden die Anlieger so früh wie möglich mit einer entsprechenden Information im Briefkasten über den Termin informiert.
Während der Bauarbeiten in den Straßen werden sukzessive die Leerrohre in die Straßen eingebracht. Sobald die Leerrohre verlegt sind, werden die Glasfasern eingeblasen. Deutsche Glasfaser weist darauf hin, dass es im Rahmen der Tiefbauarbeiten zuweilen notwendig ist, geöffnete Stellen in Asphalt oder Pflasterung provisorisch (z.B. mit Pflastersteinen) zu schließen, da diese ggf. ein weiteres Mal aufgenommen werden müssen. Erst mit Beendigung der Bauarbeiten werden diese Bereiche final verdichtet, geschlossen und von der Gemeinde abgenommen. Für die Aktivierung des Glasfaseranschlusses bedarf es eines weiteren Termins mit einem Installateur. Dieser wird vorab mit jedem Kunden abgestimmt. Die Bauprozesse geschehen in enger Zusammenarbeit von Gemeindeverwaltung und Bauleitung. Die Gemeinde kontrolliert und dokumentiert im Vorfeld jeden Ausbaubereich. Nach Beendigung der Arbeiten erfolgt die Abnahme aller öffentlichen Oberflächen (Straße, Gehwege) durch die Gemeinde. Die ordnungsgemäße Wiederherstellung der Oberflächen durch den beauftragten Generalunternehmer ist obligatorisch. Besteht doch einmal Ausbesserungsbedarf, kümmert sich die Bauleitung unverzüglich um die Bearbeitung.
Die Mitarbeiter des Baubüros von Deutsche Glasfaser in der Wedemark, Wedemarkstr. 19, stehen für alle Fragen und Anregungen zum Bau sowie auch zu vertraglichen Themen zur Verfügung. Das Baubüro hat donnerstags in der Zeit von 12 bis 15 Uhr und  von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Die Unternehmensgruppe Deutsche Glasfaser plant, baut und betreibt hauptsächlich anbieteroffene Glasfaser-Direktanschlüsse für Privathaushalte und Unternehmen. Sie engagiert sich bundesweit privatwirtschaftlich für die Breitbandversorgung ländlicher Regionen. Mit innovativen Planungs- und Bauverfahren realisiert Deutsche Glasfaser in enger Kooperation mit den Kommunen FTTH-Netzanschlüsse schnell und kosteneffizient – auch im Rahmen bestehender Förderprogramme für den flächendeckenden Breitbandausbau. 2020 gründeten die erfahrenen Glasfaserinvestoren EQT und OMERS als Eigentümer die Unternehmensgruppe durch einen Zusammenschluss der Netzanbieter inexio und Deutsche Glasfaser. Mit einem verfügbaren Gesamtinvestitionsvolumen von 7 Milliarden Euro sollen so mittelfristig sechs Millionen Glasfaseranschlüsse deutschlandweit ausgebaut werden.