Benefizkonzert ein toller Erfolg

Die Bläser der Realschule durften zusammen mit dem Bundespolizeiorchester spielen.

Realschule bedankt sich bei Bundespolizeiorchester

Wedemark. Das Bundespolizeiorchester Hannover präsentierte am Donnerstag, 31. Oktober, zugunsten der Präventionsarbeit der Realschule Wedemark sowie der Gemeinde Wedemark ein abwechslungsreiches Benefizkonzert. Die 45 Musikerinnen und Musiker unter der Leitung von Harald Frey begeisterten das Publikum mit Filmmusik, Klassik, Jazz, Swing und vielem mehr. Der Vorsitzende des Fördervereins, Thomas Frantz, begrüßte das Publikum und dankte allen Beteiligten für das Engagement zum Gelingen des Konzertes und bedankte sich für die finanzielle Unterstützung bei allen Zuschauern. In der Pause boten fleißige Helfer aus der Elternschaft den Besuchern Getränke an. Ein besonderes Highlight war dieses Konzert für die Schülerinnen und Schüler der Bläserklassen. So hatten die jüngeren Schüler aus den Klassen 6 und 7 nach der Pause einen Soloauftritt und unterhielten das Publikum mit dem „Happy Summer Song“ sowie mit „Mamma Mia“ der schwedischen Popgruppe ABBA. Ebenfalls spielte im zweiten Teil die Jazzcombo des Polizeiorchesters. Dabei stellten fünf Profimusiker ihr Können im Improvisieren unter Beweis und ernteten viel Zwischenbeifall. Den Abschluss des Konzertes bildete das Zusammenspiel des Polizeiorchesters mit den Acht- bis Zehntklässlern und dem Stück „Funkytown“. Alle bekamen von den Besuchern kräftigen Applaus. Abschließend möchte sich die Realschule Wedemark ganz herzlich bei dem Polizeiorchester Niedersachsen für das tolle Konzert und die Unterstützung bedanken.