„Besondere Verdienste um das Allgemeinwohl“

Christiana Böttcher (Mitte) bei der Verleihung des Bundesverdienstkreuzes am Freitag in Hannover mit Regionspräsident Hauke Jagau (links) und Wedemarks Bürgermeister Helge Zychlinski. Foto: Region Hannover/Sandra Fricke

Bundesverdienstkreuz für Christiana Böttcher aus Brelingen

Brelingen. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat Christiana Böttcher aus Brelingen in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um das Allgemeinwohl das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Christiana Böttcher hat sich 20 Jahre lang in der Kommunalpolitik engagiert. Von 1996 bis 2016 war Frau Böttcher Mitglied des Ortsrates Brelingen (SPD) und hat von 2004 bis 2016 das Amt der Ortsbürgermeisterin wahrgenommen. Sie hatte stets ein offenes Ohr für die Belange und Anliegen der Bürger sowie der örtlichen Vereine. Während ihrer Amtszeit hat Christiana Böttcher sich nachdrücklich für die Verbesserung der Infrastruktur und Weiterentwicklung Brelingens eingesetzt. So war sie unter anderem federführend an der Sanierung der Sporthalle und des Kindergartens, der Einrichtung der Kinderkrippe Lüttenbaach sowie dem Ausbau der Horträumlichkeiten im Gemeindehaus der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Martini beteiligt. Auch hat sie sehr darauf hingewirkt, dass eine Querungshilfe auf der Hauptstraße gebaut wurde.
Des Weiteren war Christiana Böttcher von 1996 bis 2007 und ab 2011 bis 2016 Mitglied im Rat der Gemeinde Wedemark. Dort hat sie von 1996 bis 2001 im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport und von 1996 bis 2007 im Ausschuss für Jugend, Senioren und Soziales mitgewirkt, zudem von 2011 bis 2016 im Ausschuss für Familie, Senioren, Soziales und Integration. Von 2009 bis 2011 war Christiana Böttcher zudem Abgeordnete der Regionsversammlung Hannover. Während dieser Zeit hat sie sich im Jugendhilfeausschuss,
im Ausschuss für Regionalplanung, Metropolregion und Europaangelegenheiten, im Ausschuss Informationsveranstaltung und in der Arbeitsgruppe der SPD eingebracht.
Neben ihrer kommunalpolitischen Arbeit ist Frau Böttcher seit 1977 aktives Mitglied des Schützenvereins Brelingen. Von 2011 bis 2013 hat sie das Amt der zweiten Vorsitzenden ausgeübt. Seit dem 1. April 2015 ist sie ehrenamtliche Richterin beim Verwaltungsgericht Hannover. Beim Kreisschützenverband Wedemark-Langenhagen war Christiana Böttcher von 1998 bis 2013 Schriftführerin und ist seit 2008 Referentin für Öffentlichkeitsarbeit. Seit 2017 hat sie zudem die Funktion der Kreisschützenmeisterin inne. Für ihre besonderen Verdienste um das Gemeinwohl ist Christiana Böttcher 2017 mit der Ehrennadel der Gemeinde Wedemark ausgezeichnet worden. Die über Jahrzehnte geleistete ehrenamtliche Arbeit findet mit der Verleihung des Verdienstkreuzes am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland die ihr gebührende Würdigung und Anerkennung, betonte Regionspräsident Hauke Jagau bei der Verleihung der Auszeichnung am Freitag im Regionshaus.