Besucherandrang trotz Start im Regen

Gudrun Otremba löschte den simulierten Papierkorbbrand. Foto: B. Stache

Tag der offenen Tür bei den Abbenser Vereinen rund um das DG-Haus

Abbensen (st). Nach dem Regen strömten viele Besucher am Sonntag-
nachmittag doch noch zum Dorfgemeinschaftshaus in Abbensen. Die Dorfgemeinschaft hatte zum Tag der offenen Tür eingeladen. Von Beginn an trotzte die Feuerwehr dem teilweise heftigen Niederschlag und präsentierte die perfekte Brandbekämpfung eines brennenden Papierkorbes, an der sich auch die Besucher sowie die Jugendfeuerwehr beteiligten. Unter den Augen von Ortsbrandmeister Hartmut Jagau übten sich die Leiterin des Kindergartens, Gudrun Otremba, und ihre Mitarbeiterinnen ebenfalls im Umgang mit dem Feuerlöscher. „Wir beteiligen uns mit dem Kindergartenteam am Tag der offenen Tür und nutzen den Infostand der Feuerwehr gleich zur Weiterbildung“, erklärte Otremba. Mit Ende des Regens gegen 15 Uhr strömten die Besucher zahlreich, auch in den Kindergarten: hier wurde gebastelt, gemalt, gespielt und geschminkt. Um 16 Uhr stand Kasperletheater auf dem Programm. „Sehr viele Eltern waren an unserer Einrichtung interessiert und einige haben bereits Anmeldeformulare mitgenommen“, freute sich Erzieherin Martina Kuklau. Neben dem Dorfverschönerungsverein mit seinem Leiter Al-fred Falkenberg beteiligte sich auch der Schützenverein Tyrol in Abbensen an dem informativen Dorfgemeinschaftsprogramm. „Wir bieten heute unseren Gästen das Schießen auf zehn Meter mit einem Lichtpunktgewehr sowie vier Luftgewehren an“, so Schießsportleiter Jürgen Günther, der auch selbst die Einweisung gab. Trotz anfänglichen Regens verlief der Tag der offenen Tür für alle Beteiligten sehr erfolgreich: „Die Kuchentheke war fast ausverkauft, Gegrilltes wurde nicht ganz geschafft und Getränke wurden reichlich verkauft“, lautete das Resümee des Schützenvereinsvorsitzenden und Ortsbürgermeisters Wolfgang Kasten.