Bilder einer Ausstellung

Projekt in Förderschule Unter den Eichen

Mellendorf. Die „Känguruklasse“ der Schule unter den Eichen hat im Musikunterricht in den letzten Wochen ein fächerübergreifendes Projekt durchgeführt. Zur Musik von „Bilder einer Ausstellung“ von Modest Mussorgsky haben die Schüler verschiedene Kunstwerke zu den ausgewählten Stücken hergestellt. Angelehnt an ein Bilderbuch mit einer Geschichte und Bildern zu den einzelnen Stücken, sind die Schülerinnen und Schüler in jeder Musikstunde in eine „Ausstellung“ gegangen, in der der Pianist Herr Alberti die Stücke auf dem Klavier spielt. In jeder Woche wurde ein eigenes Bild oder Kunstwerk gestaltet. Hier wurden zum Beispiel kleine Gartenzwerge angemalt zu dem Bild „Gnom“, die Schüler bastelten ihr eigenes Schloss aus einem Karton oder es wurden kleine Küken aus Filz gestaltet. Zu Corona-Zeiten durften leider keine anderen Klassen eingeladen werden, daher wurde die Ausstellung im Forum der Schule unter den Eichen aufgebaut. Zu jedem Kunstwerk konnte man die Musik von Mussorgsky auf einem Talker abspielen und kleine Aufgaben dazu ausführen. Das Projekt entstand in Kooperation mit der Ergotherapeutin der Schule Verena Schwarz und der Pädagogischen Fachkraft Ulrike Dörries.