Bis 16. August bewerben

Gute Beispiel für energieeffizientes Bauen und Sanieren gesucht

Wedemark. Die Einrichtung einer Solaranlage auf dem Dach, die Dämmung der Fassade oder der Einbau einer besonders effizienten Heizung – es gibt viele Möglichkeiten, sein Haus energetisch zu modernisieren. Für besonders vorbildliche Projekte vergeben die Klimaschutzagentur der Region Hannover und die niedersächsische Klimaschutz- und Energieagentur die „Grüne Hausnummer“. Die Gemeinde Wedemark ruft alle Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer auf, sich für die Auszeichnung zu bewerben. Berücksichtigt werden sowohl Neubauten als auch sanierte Bestandsbauten.
Hauseigentümerinnen und Hauseigentümer, die ihren Neubau mindestens als Effizienzhaus 55 fertiggestellt oder ihren Altbau besonders energieeffizient saniert haben, können sich auszeichnen lassen. Die ersten 50 Bewerber, die sich melden und die Kriterien erfüllen, bekommen eine individuelle Grüne Hausnummer und eine Urkunde. Außerdem werden wieder zwei Sonderpreise ausgelobt. Die feierliche Verleihung der Grünen Hausnummern findet im Herbst statt. Bewerbungsschluss ist der 16. August 2019.
Die Infobroschüre zur „Grünen Hausnummer“ liegt bei den Gemeindewerken Wedemark aus. Die Bewerbungsunterlagen können ebenfalls heruntergeladen werden unter https://www.klimaschutz- niedersachsen.de/gruenehausnummer.