Bissendorfer Chor: Alles beim Alten

Bissendorf. Seit einigen Wochen proben die Sängerinnen von „Bissendorfer Chor MoreMusic“ wieder live und in voller Besetzung. Lange Zeit war dies nicht möglich. Umso mehr freuten sich die Sängerinnen, die schon länger verschobene Jahreshauptversammlung, unter Einhaltung aller vorgeschriebener Regeln, abhalten zu können. Zwar nicht in gewohnter Form bei Currywurst und Pommes in der Gaststätte Bludau, aber dennoch fröhlich und nicht ohne Verpflegung. Die langjährige erste Vorsitzende, Gitta Jansen, hatte an diesem Tag Geburtstag. Und so kamen die Sängerinnen nebst Chorleiter Woonseok Lee am Ende der Jahreshauptversammlung in den Genuss von allerlei Leckereien. Da in den letzten 20 Monaten in Bezug auf Chor und Gesang nur wenig möglich war, gab es auch wenig zu berichten. Der Chorleiter ist mit seinen Sängerinnen zufrieden und die finanzielle Situation ist ganz okay. Natürlich wünscht sich der Chor auch weiterhin neue Sängerinnen. Also...alles beim Alten. Ein Tagesordnungspunkt war die Wahl der stellvertretenden ersten Vorsitzenden. Hierfür stellte sich Christiane Kreie zur Verfügung. Sie wurde einstimmig von den anwesenden Sängerinnen gewählt. Der Chor schaut positiv nach vorn und so geht es erfreulicherweise in kleinen Schritten wieder los. Am Sonntag, 12. Dezember, um 19 Uhr begleitet der Chor den Abendsegen in der Bissendorfer Michaelis Kirche und freut sich schon jetzt auf eine besinnliche Adventszeit.