Bissendorfer Schützen planen

Die Geehrten der SGB: Dieter Hauschild, Renate Bulitz, Willi Heiermann, Didier Benard, Peter Biewer, Eike Forsten, Richard Behlau, Anna Biewer, Monika Hauschild, Evelin Heidorn und Waltraud Pluschke mit dem Vositzenden Christian Petereit, Kreisoberschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper und Schießwart Dirk Pluschke. Foto: E: Rodenbostel

Neue Ideen für neue Mitglieder, Vermietung und Renovierung

Schützengesellschaft Bissendorf (er). Die Schützengesellschaft Bissendorf (SGB) hatte am vergangenen Freitag ihre Jahreshauptversammlung, zeitgleich mit dem 75. Geburtstag ihres Vereinsmitglieds Birgit Mühe, der zu diesem Anlass natürlich vielstimmig gratuliert wurde. Im Vordergrund der Versammlung standen die schwindenden Mitgliederzahlen, die durch neue Ideen aufgefangen werden sollen. Nachgedacht wird über eine Dart-Anlage oder Blasrohrschießen. Der Aufruf sich umzuhören, ging an alle Mitglieder. Erster Vorsitzender Christian Petereit: „Wer sich über diese neuen Angebote informieren möchte und eventuell die Betreuung der Anlagen oder Ideen übernehmen kann, melde sich bitte.“ Weiterhin besteht die Möglichkeit den kleinen oder großen Raum der Schießsportanlage Bissendorf für 150 oder 300 Euro, plus zusätzlicher geringer Reinigungskosten, zu mieten.
Kassenwart Uwe Renders erläuterte detailliert seinen Bericht: „Zu den Kosten aus dem letzten Jahr für den Umbau der Luftdruckanlagen kommen nun Kosten für die Renovierung und Instandhaltung des Daches.“ Spenden und Unterstützung werden gern gesehen. Die im letzten Jahr installierte, neue elektronische Luftdruckanlage ermöglicht mit Luftdruck-Pistole und -Gewehr zu schießen und bietet Technik auf dem neuesten Stand. Damit habe der Verein Grundlagen für einen Verein der Zukunft geschaffen. Zahlreiche Termine werden von der Schützengesellschaft angeboten und es besteht die Möglichkeit sein Können an den unterschiedlichsten Disziplinen zu verfeinern.
Bei der SGB habe sich der geringe Jahresbeitrag bewährt und es herrscht eine hohe Beteiligung bei den Wettkämpfen auf Bundes-, Landes- und Deutscher Ebene. Schießwart Dieter Pluschke konnte das Deutsche-Schützenbund- Meisterschützenabzeichen in diesem Jahr an Monika und Dieter Hausschild, Renate Bulitz, Willi Heiermann, Didier Benard, Eike Forsten, Richard Behlau und Waltraud Pluschke verleihen. Interne Vereinsmeister wurden Anna und Peter Biewer, Eveline Heidorn und Eike Forsten. Peter Biewer erhielt in diesem Jahr auch den seit über 40 Jahren ausgeschossenen Lübonpokal der Traditionsschützen. Kreisoberschützenmeisterin Birgit Gräfenkämper überbrachte Grußworte: „Ich beglückwünsche zu der hervorragenden Leistung der Schützen und besonders der Jugend. Weiter viel Erfolg vor den Scheiben.“
Das diesjährige Schützenfest soll wieder mit Zelt gefeiert werden und wird traditionell am ersten Wochenende nach Pfingsten stattfinden. Es besteht aus der Zeltdisco am Freitag und dem traditionellen Schützenfest am Samstag und Sonntag.