„Bitte geht zum Konzert des Polizeimusikkorps“

Direktorin Swantje Klapper und Grundschulleiter Thomas Wenzel würden sich über viele Besucher freuen. Foto: A. Wiese

Kartenvorverkauf für Benefizkonzert läuft nur schleppend – Verlosaktion am Montag

Mellendorf (awi). Gymnasiums-Direktorin Swantje Klapper und Grundschulleiter Thomas Wenzel hatten sich so über das Angebot des Polizeimusikkorps des Landes Niedersachsen gefreut, zum 40. Geburtstag beider Schulen ein Benefizkonzert zu geben: Die Musiker spielen ihre flotten Rhythmen ohne Gage, der Eintritt von zehn Euro je Karte kommt ohne Abzüge der Grundschule für ihre Innenhofgestaltung zugute. 500 Plätze stehen für das Konzert am nächsten Donnerstag, 12. Juli, um 20 Uhr im Forum des Campus W zur Verfügung. Doch am Donnerstag waren erst zehn Prozent davon verkauft.
Jetzt wenden sich Klapper und Wenzel noch einmal mit einem Aufruf an die Öffentlichkeit – „Bitte kauft Karten und unterstützt uns Donnerstagabend“ – und stellten als Anreiz zudem zehn Freikarten für eine Verlosaktion zur Verfügung. Das ECHO verlost die zehn Einzelkarten (es wäre natürlich schön, wenn die Gewinner für ihre Partner oder Begleiter noch eine Karte kaufen!) an die ersten zehn Anrufer am Montag, 9. Juli, zwischen 9 und 9.30 Uhr unter der Telefonnummer (0 51 30) 9 76 93 40. Und wer dabei kein Glück hat, kann natürlich noch Karten kaufen, entweder vormittags im Schulsekretariat des Gymnasiums im neuen Schulzentrum und in dem der Grundschule Am Royeplatz oder in der Geschäftsstelle des ECHO in Bissendorf, Burgwedeler Straße 5, von Montag bis Donnerstag, dem Tag des Konzerts, von 8 bis 16 Uhr. Und am morgigen Sonntag beim WedeMarkt verkauft Schulleiter Thomas Wenzel höchstpersönlich Karten am Hufschmiedeplatz bei der Buchhandlung von Hirschheydt, und zwar ab 15.30 Uhr bis Veranstaltungsende. Die Karten kosten zehn Euro. „Ein absoluter Schnäppchenpreis für die hochwertige Musik, die da geboten wird“, wirbt Thomas Wenzel für die Musiker in Uniform, die für seine Grundschüler zwei Tage vor dem Konzert, am Dienstagvormittag einen Workshop geben. Die Grundschulen in Elze und Resse haben dieses Angebot bereits wahrgenommen und waren begeistert. Der Termin am Donnerstagabend passte bei den Schulen prima: Die Grundschule hat ihre Festwoche zum 40. Geburtstag dann bis auf die Fete des Fördervereins am Freitagabend hinter sich, das Gymnasium hat seine Projektwoche unter dem Motto „Leben in der neuen Schule“ vor sich. Und für das Polizeimusikkorps Niedersachsen ist der 12. Juli ebenfalls ein ganz besonderer Termin, denn an diesem Tag treten die Musiker das letzte Mal unter diesem Namen auf. Ab 13. Juli firmiert das Korps unter Polizeiorchester Niedersachsen. Das Programm, das die Musiker im Gepäck haben, kann sich wirklich sehen lassen: Der Titel lautet „Around the world – mit den Experten für den guten Ton auf musikalischer Weltreise. Egal ob ein Besuch bei Jacques Offenbach in Paris mit einem Strauß „Rosn aus Tirol“ von Carl Zeller, dem russischen Säbeltanz von Aram Khatchaturian, einer Visite beim irischen Lord Tullamore oder Highlights aus dem Musical „Chess“ – das Polizeimusikkorps möchte die Konzertbesucher auf eine spannende musikalische Reise mitnehmen. Sogar ein Abstecher in den Orient mit einem Bauchtanz des japanischen Komponisten Yosuke Fukuda steht auf dem Programm. Mit Musik von George Gershwin aus Porgy und Bess und einem Soul-Medley mit dem Gesangssolisten Frank Marpoder wird die Weltreise in den USA enden. Also mal ehrlich, das darf man doch gar nicht verpassen, oder?