„Bombastische Stimmung“ bei Gospelnacht

Der Gospelchor voll in seinem Element. Mit Rhythmusgefühl konnte das Publikum dem Mitmachen nicht entgehen. Foto: V. Lubbe

Gospelchor Bissendorf weiß sein Publikum zu verzaubern

Bissendorf(vl). Bereits eine halbe Stunde vor Konzertbeginn reichte die Warteschlange bis zur Straße und es wurde gespannt auf den Einlass gewartet. Als dann die Menschenmenge hineinströmte war kaum noch ein Platz vorhanden. Einige Besucher mussten sogar stehen. Diese Szene beschreibt nicht etwa das Konzert eines großen Stars in einer noch größeren Arena, sondern die Gospelnacht in der Bissendorfer St. Michaelis Kirche. Aufwendig dekoriert sowie kostümiert hat der CVJM Gospelchor den Raum nach dem Motto „Ich Gospel – Du Jane“ gestaltet. Die Jugendlichen bewiesen herausragendes Talent. Nicht nur das einzelne Soli vorgetragen wurden, auch musikalisch brillierte der Chor. Ob Gitarrenbegleitung oder Glockenspiel, alles passte zusammen. Das Publikum war aufgefordert mitzumachen und hatte sichtlich Spaß. Der Zuschauerraum wurde zum Dschungel. Überall konnte man Geräusche hören, so waren die Zuhörer in andere Rollen geschlüpft und machten Elefantentrampeln und rhythmisches Brusttrommeln zu ihrem Instrument. Jan Galas und Sebastian Schott fassten als Moderatoren des Abends zusammen: „Die Stimmung hier ist bombastisch“. Umso faszinierender war auch das Zusammenspiel von mehreren Instrumenten gleichzeitig. Chorleiterin Annika Majewski zeigte ihr Feingefühl, indem sie Mundharmonika spielte und dabei zwei weitere Solisten mit der Gitarre begleitete. „Wie man zwei Sachen gleichzeitig machen kann, ist für mich immer noch ein Wunder.“ , so Galas. Für Majewski war dies die vorerst letzte Gospelnacht als Leiterin. Nachdem sie dieses Jahr ihr Abitur gemacht hat und Musik studieren will, wurde sie herzlichst von der ersten Vorsitzenden Anne-Kristin Wöbse verabschiedet. Jetzt sucht der Gospelchor eine neue Leitung. Wer Interesse hat Klavier zu spielen, oder Gitarrenbegleitung zu übernehmen und einen Chor leiten möchte, kann sich bei Fragen an Friederike Köhn (0172/4225774) wenden. Unterstützende Funktion nahm die Technik-AG des Schulzentrums Mellendorf, die Firma Bosselmann und die Gemeinde der St. Michaelis Kirche ein. Die schon vertrauteren Besucher der Gospelnacht konnten bei Songs wie Days of Eliya oder Great revival mitsingen und die Stimmung war atemberaubend.
Zurecht konnte sich der Chor am Ende vor Standing Ovations wiederfinden. Auch diese Gospelnacht war wieder ein voller Erfolg. Und mit etwas Glück braucht der Chor tatsächlich irgendwann einmal eine riesige Bühne und findet sich vor einem noch größeren Publikum wieder.