Brelingen feiert seine Ortsbürgermeisterin

Als Titelträger hatten sie besonderen Grund, das Brelinger Schützenfest zu genießen (v.l.): Vereinsmajestät Christiana Böttcher, Jugendkönigin Sarah Ruprecht, Juniorenkönig Björn Miethe, Seniorenkönigin Renate Pinkvoß und Volkskönigin Sabine Schelm-Ruprecht. Foto: S. Birkner

Christiana Böttcher auf Schützenfest als neue Majestät geehrt

Brelingen (sb). Grußworte werden auf Festen gerne dazu genutzt, viel zu lange und nicht selten ausschweifende Reden zu halten. Politiker erzählen dann Anekdoten, die die Veranstaltung eher verzögern als bereichern. Ist das Gesagte kurz, spricht das hingegen meist für den Unterhaltungswert eines Events. Die Redner spüren, dass es ums Feiern und nicht um große Worte geht. Zeuge dieser interessanten Beobachtung wurden am vergangenen Wochenende die Gäste des 105. Brelinger Schützenfests. Sie erlebten wortkarge Politiker, die nur eines im Sinn hatten: Das Dorf ausgiebig sein Schützenfest feiern zu lassen. Genau wie Gemeindebürgermeister Tjark Bartels fasste sich auch Ortsratsmitglied Hans Georg Euskirchen erstaunlich kurz und schaffte damit Raum für das eigentlich Entscheidende, nämlich die ausgelassene Stimmung, das gute Wetter und die fröhlichen Schützen. Obwohl sich die Politiker also im Hintergrund hielten, stand eine Volksvertreterin am Wochenende fast permanent im Fokus. Ortsbürgermeisterin Christiana Böttcher, bekanntlich leidenschaftliche Schützin, war als Siegerin aus dem diesjährigen Königsschießen als Vereinsmajestät hervorgegangen. Das festliche Rahmenprogramm des Schützenfests fand seinen Höhepunkt deshalb in einem Ausmarsch mit dem Fanfarenzug Hambühren, der sein Ziel am Haus der Böttchers hatte.
Hinter der Ortsbürgermeisterin als Vereinsmajestät landeten Siegfried Schubert auf dem zweiten und Tim Böttcher auf dem dritten Platz.
Neue Jugendkönigin ist Sarah Ruprecht, die sich in ihrer Konkurrenz vor Michelle Peters durchsetzte. Juniorenkönig wurde Björn Miethe, Volkskönigin Sabine Schelm-Ruprecht. Besondere Glückwünsche nahm die Familie Pinkvoß entgegen: Während sich Jens mit Hans-Krohne-Pokal und Ratspreis gleich zwei Titel sicherte, wurde Renate Pinkvoß Seniorenkönigin und gewann außerdem den Pokal der Besten. Die Kette der KSK holte Stefan Miethe, den Damenpokal Anneliese März. Zum Gewinn des Kaiserpokals gratulierten die Brelinger Regina Homann, die vor Uwe Homann und Hans Georg Euskirchen siegte.
Traditionell nutzen die Brelinger ihr Schützenfest außerdem dazu, langjährige Mitglieder für ihre Vereinstreue zu würdigen. Erika Anlauf, Ingelore und Werner Braun, Regina Homann, Klaus Schendel und Marco Thiel zählen seit 25 Jahren zu den Schützen. Gisela Homann und Hans Möller sind seit 40, Helga Bohm und Wilma Margraf seit 50 Jahren im Verein. Auf 60-jährige Schützenmitgliedschaft bringen es in diesem Jahr Erich Schröter und Friedrich Helfers, die sich auf diese Weise einen Sonderapplaus ihrer Vereinskameraden verdienten.