Brennholztag bei Bartling ein Dauerbrenner

Unter der Anleitung von Arno Wittenburg überzeugt sich Uwe Mirbach aus Wietze von der geballten Leistungsfähigkeit des Posch-Holzspalters HydroCombi mit 16 Tonnen Spaltkraft. (Foto: D. Kneipp)

Heizen mit Holz bleibt ein heißes Thema

Norddrebber (dk). Das Thema „Heizen mit Holz“ ist nach wie vor ein
heißes Thema – das zeigte sich erneut am regen Besucherandrang beim
Brennholztag auf dem Gelände der Firma Bartling. Auch für die inzwischen zehnten Auflage hatte Veranstalter Ulrich Bartling rund 20 Aussteller ins Boot geholt, die einen umfangreichen Überblick über relevante und themenverwandte Aspekte, beim Häcksler angefangen über die entsprechende Haustechnik bis hin zu Profigerät für die Holzverarbeitung, boten. „Die Resonanz war an beiden Tagen gut, die Besucher kommen aus einem Umkreis von rund 50 Kilometern“, resümierte
Bartling, dem seit Anfang des Monats auch Sohn Timo im Betrieb zur Seite
steht. Deshalb will er den Brennholztag unbedingt beibehalten, spielt aber mit dem Gedanken, diesen künftig alle zwei Jahre stattfinden zu lassen: „Einfach, um den Besuchern dann mehr Neuheiten der Hersteller wie beispielsweise Posch oder Stihl zeigen zu können.“ Denn speziell die Vorführung dieser lockte viele Interessierte, konnten doch auch die Geräte unter fachkundiger Anleitung selbst ausprobiert werden. Deren mitunter gewaltiges Leistungsvermögen beeindruckte ebenso wie Andreas Meyerhofs geschickter Umgang mit der Kettensäge, der einmal mehr die
dekorative Seite des Werkstoffes präsentierte. Darüber hinaus bot der Brennholztag den Besuchern auch eine Ausstellung an Landmaschinen, sowie
eine Auswahl an Kunsthandwerk und diversen Erzeugnissen.