Bücherei mit Qualität und Siegel

Präsentieren die Bücherei in Bissendorf mit Qualität und Siegel (links): Fachbereichsleiter Jörg Clausing, Bürgermeister Tjark Bartels und das Bücherei-Team Martina Popan, Ursual Thammenhain und Melanie Röver. (Foto: Foto: A. Wiese)

Bibliothek Bissendorf eine von19 ausgezeichneten in Niedersachsen

Bissendorf. Unter den mehr als 1000 öffentlichen Bibliotheken in Niedersachsen gehört die Gemeindebibliothek in Wedemark-Bissendorf zu den ersten 19 Bibliotheken, die im Jahre 2010 mit dem Zertifikat „Bibliothek mit Qualität und Siegel“ ausgezeichnet wurden. In der Region Hannover ist die Bücherei Bissendorf damit neben der Stadtbibliothek in Neustadt am Rbge. die zweite ausgezeichnete Bibliothek. Seit Ende 2009 gibt es in Niedersachsen für öffentliche Bibliotheken aller Größenordnungen die Möglichkeit, sich nach einem umfangreichen Qualitätssicherungsprozess einem Zertifizierungsverfahren zu unterziehen. Die Teilnahme an diesem Programm ist für die Bibliotheken freiwillig und kostenlos, da die Finanzierung von der niedersächsischen Landesregierung übernommen wurde. Die Koordination liegt bei der Büchereizentrale Niedersachsen mit Sitz in Lüneburg.
Zur Teilnahme an diesem Verfahren hatte sich die Bücherei Bissendorf bereits im Frühjahr 2010 angemeldet. Es dauerte jedoch ca. 6 Monate Vorbereitungszeit, bis alle geforderten Unterlagen zusammengestellt waren. In einem abschließenden Auditing am 25. November 2011 musste sich die Bibliothek den kritischen Blicken von zwei Bibliothekskollegen aus Verden und Tarmstedt stellen. An Hand des für unterschiedliche Bibliotheksgrößen .abgestuften Kriterienkataloges überprüften sie, ob genügend Kriterien für die begehrte Auszeichnung erfüllt waren. Schwerpunkte im Kriterienkatalog waren Fragen zu innerbetrieblicher Organisation und Management, zur technischen Ausstattung und zu Kommunikationsstrukturen. Als besonders zeitaufwändig hatten sich im Vorfeld ausführliche Dokumentationen von einzelnen Arbeitsabläufen, die Definition von Zielen und Zielgruppen und die Ausarbeitung eines schlüssigen Bestandskonzeptes erwiesen.
Seit dem 10. Februar 2011 ist die Bibliothek in Bissendorf jetzt im Besitz einer von der Ministerin für Wissenschaft und Kultur Johanna Wanka und Günter Bassen von der Büchereizentrale in Lüneburg unterschriebenen Urkunde. Auf ihren Lorbeeren ausruhen können sich Bibliotheksleiterin Martina Popan und ihre Mitstreiter Uwe Kinzel, Ursula Thammenhein und Melanie Röver dennoch nicht: Das Gütesiegel gilt nur für drei Jahre. Danach muss die Zertifizierung erneut beantragt werden.