„Bücherei soll in KAS-Anbau“

CDU freut sich über Eingehen auf ihre Forderung

Wedemark. Mit großer Freude nimmt die CDU-Gemeinderatsfraktion zur Kenntnis, „dass Bürgermeister Bartels von den ursprünglichen Plänen zur Einrichtung der Gemeindebibliothek in Mellendorf Abstand genommen hat“. Ursprünglich hätten die Gemeindeverwaltung und die Ratsmehrheit aus Rot und Grün vorgesehen, die Bücherei im Erdgeschoss des Hauptgebäudes der Konrad-Adenauer-Schule unterzubringen. Die Hauptschule sollte nur noch die Schulräume in den Obergeschossen und im Anbau ihres Schulgebäudes nutzen. Diesem Vorschlag hatten die CDU-Ratsfraktion und die Schule mit Schulleiter Wilfried Osing vehement widersprochen, da die Konrad-Adenauer-Schule dann „ihre Identität verlieren“ würde und nur noch eine „zweit- oder drittklassige“ Schule wäre. Zwischenzeitlich habe Bartels offensichtlich diese Argumente eingesehen und entschieden, dass die neue Bibliothek im Anbau der Konrad-Adenauer-Schule barrierefrei untergebracht wird. Dazu sei entweder ein ebenerdiger Anbau oder der Einbau eines Aufzuges erforderlich. Wie die Bibliothekarin Martina Popan in der letzten Sitzung des Seniorenbeirates Wedemark, an der Ratsmitglied Rudi Ringe als Vertreter der CDU-Fraktion teilnahm, berichtete, stünden im Haushaltsplan 2012 für diese Maßnahme insgesamt 350.000 Euro zur Verfügung. Mit den Bauplanungen werde voraussichtlich noch in diesem Jahr begonnen, wegen anderer wichtiger Hochbaumaßnahmen solle der Umbau aber erst im Jahr 2013 realisiert werden. Als Überbrückungsmaßnahme sei die Bücherei jetzt behelfsmäßig in einem nicht benötigten Klassenraum untergebracht.
Rudi Ringe stellte im Anschluss an die Seniorenbeiratssitzung fest: „Ich habe mit dieser Entwicklung nicht mehr gerechnet und bin sehr überrascht worden. Manchmal haben Bürgermeister Bartels und Rot-Grün wohl doch ein Herz für die Hauptschule!“