Bürgerkönigsschießen in Elze

Birgit Gräfenkämper (von links), Karsten Kiegeland und Mark Meybauer präsentieren die diesjährigen Schützenscheben. Foto: A. Wiese
Elze (awi). Wie viele andere Vereine musste auch der Schützenverein Elze sein Fest zur Feier des 100-jährigen Vereinsjubilläums, die eigentlich  für letztes Jahr geplant war, verschieben. Aber im Juni wird dieses ganz besondere Fest nachgeholt: Gefeiert wird vom17. bis 19. Juni auf dem Saal des Gasthauses Goltermann,also quasi ein „Retro"-Schützenfest, schmunzeln die Vereinsvorsitzende Birgit Gräfenkämper, der zweite Vorsitzende Mark Meybauer und Carsten Kiegeland vom Festausschuss.
Das Fest selber ist noch ein paar Wochen hin, aber das Königsschießen, um die Majestäten zu ermitteln, die im Jubiläumsjahr gefeiert werden sollen, das findet am nächsten Wochenende statt. Das diesjährige Kinderkönigsschießen ist für Sonnabend, 14. Mai, im Schützenhaus terminiert. In der Zeit von 14 bis 16 Uhr messen sich die Kinder und kämpfen in fairem Wettkampf um die Kinderkönigswürden. Die Teilnahme ist für Kinder und Jugendliche kostenlos. Kinder und Jugendliche,die noch keine 18 Jahre alt und nicht Mitglied im Schützenverein Elze sind, benötigen zum Schießen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern.Der Schützenverein Elze bezahlt für den Kinderkönig die Kosten für die Bewirtung bei der Anbringung der Kinderkönigsscheibe. Alle Eltern werden daher gebeten, ihren Kindern die Teilnahme am Kinderkönigsschießen zu ermöglichen.
Für die Laser- und Jugendkönige entstehen in der Regel keine besonderen Kosten.
Die Essenmarken für die Teilnahme am öffentlichen Frühstück werden vom Verein
gestellt. Die Teilnahmen am Königsschießen und am öffentlichen Frühstück sind für
die Kinder besondere und herausragende Erlebnisse, die gestattet werden sollten.
Alle Mitglieder und auch die Elzer Bürger sind herzlich zum Bürgerkönigsschießen am 15. Mai eingeladen. Es wird auch der Kaiserpokal und die Ortsratskette ausgeschossen. Es kann von 10 bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr geschossen werden. Für den Bürgerkönig und den Jubiläumskönig, der nur von Mitgliedern des Schützenvereins geschossen werden kann, gewährt der Schützenverein Elze einen Zuschuss, der die Kosten der Bewirtung beim Annageln der Königsscheibe in der Regel abdeckt. Weitere Kosten können entstehen. Hier ist vor allem die persönliche Großzügigkeit gegenüber Nachbarn beim Schmücken und Kränze binden sowie bei Freirunden auf dem Festzelt zu berücksichtigen, deren Umfang der/die Bürgerkönig/in jedoch selbst bestimmt. Nähere Informationen können bei der Vorsitzenden Birgit Gräfenkämper, Telefon (0 51 30) 58 22 05, beim Festausschuss Carsten Kiegeland, Telefon (0 51 30) 41 75 oder bei den vorherigen Bürgerkönigen erfragt werden.
Es gibt am Nachmittag eine Kaffeetafel im Schützenhaus für alle Besucher.
Freundlich zugedachte Kuchenspenden für das Bürgerkönigschießen am 15. Mai können bei Renate Bulitz unter Telefon 51 80, Kirsten Kiegeland unter Telefon 41 75 ab 14 Uhr angemeldet oder in der Liste im Schützenhaus eingetragen werden.