Chor ernennt Ehrenvorsitzenden

More Music: Urkunde für Klaus Bartels

Bissendorf. Die erste Vorsitzende des Bissendorfer Chores More Music, Gitta Jansen, hat eine Urkunde an Klaus Bartels überreicht, die  seine wohlverdiente Ernennung zum Ehrenvorsitzendenoffiziell bestätigt. Am 1. Juli 1985 trat Klaus Bartels in den Gemischten Chor Eintracht Bissendorf  ein. Schnell erkannten die damaligen Sängerinnen und Sänger seine vielseitigen Talente. So war es auch nicht verwunderlich, dass er am 18. Februar 1989 zum stellvertretenden Vorsitzenden und drei Jahre später zum ersten Vorsitzenden gewählt wurde. Klaus Bartels war schon damals innovativ. Er leistete eine unermüdliche Öffentlichkeits- und Pressearbeit, um den Chor über die Wedemark hinaus bekannt zu machen. Die Namensänderung des Chores in „Bissendorfer Chor“ mit dem Ziel, jüngere Menschen zu motivieren und den Fortbestand des Chores für die Zukunft zu sichern, geht auf seine lnitiative zurück. So scheute sich Klaus Bartels auch nicht, Werbung für „seinen“ Chor zu machen, während er in Bissendorf seinen Beruf als Masseur ausübte. Noch heute gibt es aktive Sängerinnen, die durch Klaus zum Bissendorfer Chor gekommen sind. Es war ihm immer wichtig, Gegensätze auszugleichen und sich jedem einzelnen Chormitglied zuzuwenden. Besonders seine positive Lebenseinstellung und sein Humor standen dabei im Vordergrund. Dass der Chor regelmäßig auf der Weihnachtsfeier der Kriegsblinden sang, war ein Verdienst von Klaus Bartels. Denn auch im Verband der Kriegsblinden leistete er Vorstandsarbeit. Klaus war im Alter von 19 Jahren, bedingt durch einen Verkehrsunfall, erblindet. Große Unterstützung erhielt Klaus Bartels von seiner Familie. Besonders durch seine Ehefrau Gabriele, die ihn zu allen Veranstaltungen begleitete. Am 21. März 2000 trat Klaus Bartels aus gesundheitlichen Gründen als erster Vorsitzender des Bissendorfer Chores zurück und Gitta Jansen wurde seine Nachfolgerin. Bis zum heutigen Tag ist Klaus Bartels  förderndes Mitglied vom „Bissendorfer Chor More Music“. Und alle Chor Mitglieder sind sich einig: Klaus Bartels‘ Einsatz und seine persönliche Haltung sind beispielhaft und prädestinieren ihn für diese Auszeichnung.