Das Erfolgsmodell Wedemark SPD- Wedemark stellt Wahlprogramm vor

Jürgen Benk und Caren Marks stellen das Wahlprogramm der SPD vor. Foto: V. Lubbe
Wennebostel (vl). Schon vieles hat die SPD in der Wedemark geleistet und so soll es auch weitergehen. Jugendarbeit und schulische Ausbildung erlangen bei der SPD hohe Priorität und folgen einer konsequenten Umsetzung. So wurde für ein neues Schulgebäude gekämpft und dieses letztlich auch gewonnen. Wichtig ist der SPD eine behindertengerechte Förderung in der Bildungspolitik und das Initiieren einer Oberstufe in der IGS Wedemark. Die IGS, ebenfalls ein Produkt der SPD in der Wedemark, ist auch erst durch einen harten Weg mit vielen Hürden erreicht worden.
Die gesamte SPD-Wedemark betreibt dieses Wahlprogramm mit der Überschrift „Erfolgsmodell Wedemark“ und wurde von Interessierten und Mitgliedern der SPD Fraktion über ein Jahr hinweg erarbeitet. „Wir haben über die schmale Brille geschaut und neue Perspektiven miteinbezogen“, so Fraktionsvorsitzende Caren Marks.
Das Programm zeigt, wie viel schon erreicht wurde und was noch an Aufgaben ansteht. Die Vorsitzenden der SPD Wedemark Jürgen Benk und Caren Marks stehen zu ihren erfüllten Arbeiten: „Wir haben Wort gehalten“. Es ist mittlerweile Tradition, dass sich die SPD lange vorher mit den Mitgliedern trifft, um sagen zu können, wo es hingeht. Erst durch eine konkrete Zielsetzung kann eine Kulturförderung oder eine Sozialpolitik als Beweis dafür festgehalten werden, dass die Wedemark ein Erfolgsmodell ist. Im Wahlprogramm der SPD soll auch das Engagement der einzelnen Bürger mehr gelobt werden und hervorgehoben werden, damit der Fortschritt in die Wedemark gebracht werden kann. Denn die SPD möchte ein zukunftsorientiertes Handeln in der Gemeinde möglich machen. „Wir haben das schwere Erbe der CDU in der Wedemark 2006 angenommen und viele Fortschritte gemacht“, erklärte Benk.
„Als Bilanz kann man sagen, dass wir als Motor in der Wedemark fungieren“, betonten Marks und Benk.
Als Ziel für die Kommunalwahl 2011 hat sich die SPD das Ziel gesetzt nicht nur in der gesamten Wedemark die stärkste Fraktion zu werden, sondern auch in den meisten Teilen der Gemeinde den Ortsbürgermeister zu stellen. Unter www.programm-wedemark.de ist das komplette Wahlprogramm der SPD nachzulesen.