Das Gymnasium wird digitaler

Die Vorsitzende des FFGM, Karen Drews (links), übergibt David Thale, dem Leiter der Arbeitsgruppe Digitalisierung, das technische Equipment. Foto: FFGM

Großzügige Unterstützung durch den Förderverein

Mellendorf. Das Gymnasium Mellendorf war bereits auf dem Weg zur weiteren Digitalisierung und dann brach die Corona-Pandemie aus. Während des Lockdowns im vergangenen Jahr hat sich – wie alle - das Kollegium plötzlich, unerwartet und von jetzt auf gleich auf die neue Situation einstellen müssen. Alle Planungen für Fortbildungen, Anschaffung von Ausstattungen waren Makulatur. Viele Aktionen für und mit den Schülerinnen und Schülern – über IServ und die Homepage publiziert – wurden erst einmal mit privater Ausstattung realisiert. Dazu zählten unter anderem die Videos mit Tipps für das Homeoffice oder der digitale Adventskalender. Die Freunde und Förderer des Gymnasiums freuen sich, dass sie helfen können, die gute digitale Arbeit des Gymnasiums zu unterstützen. David Thale hat als Leiter der Arbeitsgruppe Digitalisierung dem Förderverein eingehend erläutert, wie wichtig für ebendiese Projektrealisierungen eine gute Kamera mit Gimbal und einem guten Stereo-Mikrofon sowie den entsprechenden Speicherkarten für die Arbeit ist. Die digitale Kommunikation wäre nicht in der Qualität umzusetzen. Die Vorsitzende, Karen Drews, freut sich, dass der Förderverein David Thale eine zusätzliche, adäquate Ausrüstung für die weitere digitale Arbeit im Gymnasiums Mellendorf zur Nutzung zur Verfügung stellen kann. Sein erstes Urteil lautet: „Ich freue mich sehr, dass uns ab sofort viele weitere Möglichkeiten offenstehen.“