Das Kultuzelt steht seit gestern

Volles Programm vom 11. bis 21. September mit attraktiven Highlights

Mellendorf (awi). Nach wochenlanger Vorbereitung wird es jetzt ernst: Seit gestern steht das Kulturzelt auf dem Platz hinter der Jugendhalle – 22 Meter im Durchmesser, 14 Meter Höhe am höchs-ten Punkt. Strahlende Gesichter gestern Mittag bei Dirk Ihle und Fettah Diouri, den Verantwortlichen vom Pavillon, und bei Angela Mirbach und Ulrike Giesecke von der Gemeinde. Auch die Erste
Gemeinderätin Konstanze Beckedorf, Gemeindejugendpfleger Torb-
jörn Johansen und JuKu-Leiter Bernd Tschirch beobachteten den Aufbau mit glänzenden Augen. Ein ausdrückliches Dankeschön im Namen von Rat und Verwaltung gehe an Angela von Mirbach und Ulrike Giesecke für ihren Einsatz für dieses Projekt, betonte die Erste Gemeinderätin Beckedorf. Am Mittwoch, 11. September, um 19 Uhr ist Eröffnung der Veranstaltungsreihe, die bis 21. September dauert, und jeden Tag ein neues kulturelles Highlight zu bieten hat. Durch das Sommerrestaurant mit regionalem Catering ist auch für die Verpflegung der Besucher und natürlich auch derjenigen, die diese kulinarischen Genüsse einfach nur so ausprobieren möchten, gesorgt. Parkplätze stehen reichlich zur Verfügung und auch Barrierefreiheit inklusive Behinderten-Parkplatz und Behinderten-WC sowie freiem Eintritt für Begleitpersonen von Behinderten ist gewährleistet. Die Eröffnungsveranstaltung bestreiten die Olé Gipsy Kings mit Latin Music und einer Flamenco Comedy Show. Zum Abschluss des Eröffnungstages gibt es fulminantes Feuerwerk, das die Feuerwerkerei Rohr großzügig gesponsert hat. Das Pavillon-Team bedankte sich noch einmal für die „großartige Unterstützung durch die Gemeinde, Sparkasse und Region“. Angela von Mirbach ist begeistert, wie gut der Vorverkauf läuft, betonte aber auch noch einmal, dass es für jede Veranstaltung auch noch garantiert 50 Karten an der Abendkasse gibt. Und wegen der großen Nachfrage wird die Veranstaltung „Schule macht Kultur“ am 19.September gedoppelt.