Dat kannst mi glööven

Pastor Rainer Müller-Jödicke spricht im NDR. Foto:Privat

Vom 21. bis 25. Juni geht Pastor Rainer Müller-Jödicke wieder auf Sendung

Engelbostel/Schulenburg. Vom 21. bis 25. Juni geht Pastor Rainer Müller-Jödicke wieder auf Sendung: Jeweils um 14.22 Uhr wird er bei NDR Niedersachsen im Radio zu hören sein. Der gebürtige Ostfriese spricht in der Reihe „Dat kannst mi glööven“ fünf plattdeutsche Andachten.
„Neuerdings dauern die Andachten nur noch neunzig Sekunden“, sagt der Engelbosteler Pastor und erzählt von den Herausforderungen, in so kurzer Zeit einen Gedanken auf den Punkt zu bringen. „Auch dieses Mal erzähle ich wieder kleine Geschichten aus Engelbostel und Schulenburg, die ich in meinem Pastorenalltag erlebt habe und mit denen ich die Hörenden zum Nachdenken anregen möchte.“
Kommenden Donnerstag wird auch das Hörertelefon wieder freigeschaltet werden: „Schon bei der Aufnahme im Funkhaus merkte ich an den spontanen Reaktionen der Regie, dass die Geschichte, die ich dann erzählen werde, besonders rührend ist“, plaudert der Theologe und blickt hinter die Kulissen.
Nach NDR-Angaben hören etwa 600.000 Norddeutsche bei den Radioandachten zu. Seit sechzehn Jahren gehört Müller-Jödicke zum Team der Radiokirche und wird beim nächsten Mal in der ARD-Themenwoche im November wieder im Radio zu hören sein.