Demenzielle Erkrankungen nehmen zu

SPD-Fraktion besucht Senioreneinrichtungen

Mellendorf. „Die SPD-Fraktion hat sich zur Aufgabe gemacht“, so der Fraktionsvorsitzende Helge Zychlinski, „die Situation älterer Menschen in der Wedemark stärker in den Blick zu nehmen“. In diesem Zusammenhang besuchte die Fraktion die Seniorenresidenz Allerhop in Mellendorf. Die Seniorenresidenz verfügt über 100 Plätze und ist nahezu vollständig belegt. Sie ist Teil eines sozialen Konzerns, der in Deutschland weitere Senioreneinrichtungen betreibt. Wie der Einrichtungsleiter Uwe Goldschmidt sagte, besteht die Tendenz, weitere Einrichtungen aufzubauen, denn der Bedarf nach Wohnplätzen für Seniorinnen und Senioren ist nach wie vor vorhanden. Die Fraktionsmitglieder konnten sich davon überzeugen, dass die Bewohnerinnen und Bewohner in einer baulich ansprechenden funktionalen Umgebung leben. Dabei wird auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bewohner eingegangen. Auch Bewohner mit einem höheren Pflegebedarf werden adäquat versorgt. Viele Aktivitäten, die innerhalb und außerhalb der Einrichtung angeboten werden, tragen dazu bei, dass die Bewohnerinnen und Bewohner am sozialen Leben in der Gemeinde teilhaben können. Deutlich wurde bei dem Besuch, dass die Anzahl der Menschen mit demenziellen Erkrankungen weiter zunimmt. Für diesen Personenkreis ist die Betreuung aufwändiger. Dies findet bei der Vergütung durch die Pflegekassen jedoch noch keine ausreichende Berücksichtigung. Eine Erhöhung des Personalschlüssels zur Verbesserung der Betreuung der Seniorinnen und Senioren ist auch nach Auffassung der SPD notwendig. Zychlinski: „Die kommunale Ebene ist zwar nicht zuständig für dieses Thema, wir werden dies aber in die Landes- und Bundespolitik hineintragen.“ Grundsätzlich will sich die SPD-Fraktion mit den Situation von Seniorinnen und Senioren in Pflegeeinrichtungen in der Wedemark weiter befassen und weitere Häuser besuchen.