Demo geplant

Mark Klawitter, Maggie Garland und Christoph Chilla im Einsatz für eine lebenswerte Wedemark, gegen das entstehende Industriegebiet in Gailhof. Foto: E. Rodenbostel

Verein gegen neues Industriegebiet in Gailhof

Meitze (er). Anlässlich des Treffens des Vereins „Bürger für eine lebenswerte Wedemark e.V.“ (BLW) am vergangenen Samstag, wiesen der Vorsitzende Christoph Chilla und die Beiratsmitglieder Maggie Garland und Mark Klawitter nochmals ausdrücklich auf die verstreichende Frist für die Einwendungen gegen die Planungen am „Neuer Hessenweg“ hin. Am Freitag, 13.12.2019 um 12.00 Uhr endet die Möglichkeit, Einwände gegen den Bebauungsplan und die Flächennutzungsplanänderung im Rathaus in Mellendorf abzugeben, online ist es bis Mitternacht möglich. Weitere Informationen dazu finden sich auf der Homepage des BLW unter: www.ytrasse.de   Die Vereinsmitglieder machten deutlich, wie wichtig ihnen eine Zusammenarbeit mit der Gemeinde ist, vor allem, um mit den nötigen Informationen zur rechten Zeit versorgt zu werden. Da sie diesbezüglich Zweifel haben, wurde inzwischen ein Rechtsbeistand für aufkommende Fragen hinzugezogen. Der Verein möchte auf jeden Fall die Bebauung westlich des Neuen Hessenweges mit 15 Meter hohen Hallen verhindern. Besonders, da mit der Genehmigung von Logistikbetrieben zu einer Verkehrszunahme an sieben Tagen in der Woche und rund um die Uhr zu rechnen ist, was zu einer beträchtlichen Verschlechterung der Wohnqualität in den umliegenden Ortschaften führen wird. Ein weiterer Punkt ist eine offene Darlegung der Prüfung der Alternativflächen. Um dem besonderen Charakter dieses Tages Ausdruck zu verleihen, ruft der BLW alle interessierten und engagierten Bürger zu einer Demonstration am Freitag, 13. auf. Geplant ist eine Lichterkette mit Fackeln, Trecker und Lampions entlang der Grenze des Plangebietes. Die Teilnehmer treffen sich ab 15.00 Uhr in Gailhof in der Straße „Vorm Hofe“ und werden dann ab 16.00 Uhr den Umzug Richtung Meitze starten. Um etwa 17.00 Uhr wird die Abschlusskundgebung stattfinden.