„Der Abend der Pferde" in Berkhof

Der Nachwuchs zeigte, dass er auch bei voller Halle die Hufschlagfiguren beherrscht. Foto: A. Wiese

Weihnachtsreiten mit Lasershow als stimmungsvoller Jahreshöhepunkt

Berkhof. Pünktlich um 17 Uhr am Sonnabend vor dem dritten Advent war es soweit: Hilke Haeuser, 2. Vorsitzende des Reit- und Fahrvereins Berkhof, konnte alle Zuschauer zum diesjährigen Weihnachtsreiten in einer festlich geschmückten Reithalle begrüßen und führte wie gewohnt professionell durch das bunte dreistündige Showprogramm. Die kleinen Weihnachtsmann-Reitschüler/innen, die wahrscheinlich aufgeregtesten Teilnehmer im Alter von 7-10 Jahren, begannen den Reigen der unterschiedlichen Schaubilder und hatten sich für dieses Jahr auf die Fahnen geschrieben, den Gästen die verschiedenen Hufschlagfiguren nahe zu bringen. Was ist der Unterschied zwischen einem „durch den Zirkel wechseln“ und einem „aus dem Zirkel wechseln“ – nach dieser Vorführung wussten auch Oma und Opa endlich Bescheid. In klassischer Turnierkleidung präsentierte sich im Anschluss die Berkhofer Dressurmannschaft, die das Jahr 2018 ausgesprochen erfolgreich bestritten hat. Neben dem Gewinn der Mannschafts-Standarte konnten die Reiterinnen, die in diesem Jahr immer wieder in unterschiedlicher Zusammensetzung gestartet sind, viele goldene Schleifen nach Hause holen. Sechs kleine „Mäuse“ haben danach zu den Klängen von Tom und Jerry in der Führzügelklasse ihre Kreise durch die Halle gezogen. Das nächste Quartett hatte sich zum Thema „Weihnachtspop“ zusammengefunden. Die vier 15-16jährigen Mädchen konnten in diesem Jahr die ersten Starts und Erfolge in der Klasse L erzielen und hatten sich auf diesem Niveau eine anspruchsvolle Kür ausgedacht. Kein Verschnaufen für die Zuschauer: die Ponyquadrille, bestehend aus 8 Reiterinnen, zeigte ihr liebevoll einstudiertes Programm zu den Klängen von James Bond. 4 x James Bond und 4 Bond Girls meisterten synchron Volten, Fächer und Karussell. Weiter im Programm ging es mit dem Harry Potter Quartett: Die Kostüme genau abgestimmt auf die 4 Hogwarts-Häuser Griffindor, Ravenclaw, Hufflepuf und Slytherin gaben die jungen Zauberer eine tolle Vorstellung ab, teilweise mit Pferden, die das erste Mal bei einem solchen Event dabei waren. „Die fantastischen 4“, wieder eine Reitschülerformation zeigten anschließend ihr Können. Zum Schluss dann der absolute Höhepunkt in diesem Jahr – „Das mystischeDuett“ mit Marietta Bertram auf Kalle und Daria Stolper auf Luna zeigte eine Kür auf M-Niveau. Dazu wurde das Hallenlicht ausgeschaltet und die Beleuchtung auf Laserelemente sowie mystischen Dunst beschränkt. Eine beeindruckende Atmosphäre, die sowohl die Reiterinnen als auch ihre Pferde souverän beherrschten. Der gelungene Ausklang eines Pferdeabends, der die gesamte Bandbreite der Ausbildung in Berkhof vor Augen führte.