Der „Gurtschlitten“ in der Grundschule Resse

KontaktbeamtinSilke Gottschalk und Jugendkontaktbeamtin Sabine Meinen demonstrierten mit dem „Gurtschlitten“ eindruckvoll, warum es so wichtig ist, sich im Auto immer anzuschnallen.

„Sicherheit im Straßenverkehr“ wird groß geschrieben

Resse. An der Grundschule Resse wird das Thema Sicherheit im Straßenverkehr groß geschrieben. In regelmäßigen Abständen arbeitet die Schule mit der Polizei eng zusammen. Letzte Woche fand eine Vorführung der Polizei für alle Klassen der Grundschule statt. Die KontaktbeamtinSilke Gottschalk vom PK Mellendorf und die Jugendkontaktbeamtin vom PK Stöcken Sabine Meinen demonstrierten mit dem „Gurtschlitten“ eindruckvoll, warum es so wichtig ist, sich im Auto immer anzuschnallen. In verschiedenen Versuchen mit einer Puppe wurde den Kindern deutlich, was bei einem Frontalzusammenstoß passiert. Die Kinder lernten den Unterschied zwischen 2-Punktgurt und 3-Punktgurt kennen, die Funktion des Airbags und wo der sicherste Platz im Auto ist. Ebenso erfuhren sie wie wichtig der Kindersitz ist und wie lange sie ihn benutzen müssen. In kleinen Szenen wurden Ausreden dargestellt, warum man sich nicht anschnallen muss. Die Kinder sollten mit grünen und roten Karten entscheiden, ob diese Gründe akzeptabel sind. In einem Gespräch im Anschluss an die Demonstrationsveranstaltung zeigten sich sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch die Lehrerinnen und der Schulleiter tief beeindruckt.