Der Mai ist gekommen…

Der neue Maibaum der IBK ist angekommen.

Neuer Maibaum der IBK ins Winterlager gebracht

Bissendorf. Wie bitte? Nein dies ist keine Ente und auch kein vorgezogener Aprilscherz. Es ist noch dunkel in Bissendorf als ein großer LKW vor der Freiwilligen Feuerwehr zum Stehen kommt. An Bord eine kostbare Fracht: Nicht Gold, Mhyrre und Weihrauch aber immerhin der neue Maibaum der IBK, der nun endlich und herbeigesehnt eingetroffen ist. Jetzt kann der zwölf Meter lange und pfeilgerade Stamm einer Douglasie in nächster Zeit auf seinen Einsatz zum Maifeiertag vorbereitet werden.
Der alte Maibaum war mit der Zeit ein wenig in die Jahre gekommen. An verschiedenen Stellen machten sich Risse bemerkbar. Bevor er nicht mehr gefahrlos hätte aufgestellt werden können, hat die IBK sicherheitshalber für Ersatz gesorgt.
Und so wurde an diesem ungemütlichen Tag der neue Baum von einer kleinen Delegation des Vorstandes der IBK in Empfang genommen und in sein Winterlager gebracht. Dort kann er zunächst noch eine Weile ruhen bevor dann im Frühling die Tradition des Maibaumaufstellens am ersten Mai nahtlos mit einem neuen Baum fortgesetzt werden kann.