Der Regen trübt die Stimmung nicht

Die Gleichstellungsbeauftragte Regina Niehoff und Bürgermeister Tjark Bartels ließen sich die Gelegenheit zu einem gemütlichen Schwätzchen beim Jazz im Amtshof nicht entgehen. Foto: S. Birkner

Besucher trotzen bei Jazz im Amtshof dem Wetter

Bissendorf (sb). Etwas intimer als in den letzten Jahren ging es am Freitagabend beim Jazz im Amtshof zu. Gelegentliche Schauer hielten zwar viele Unentschlossene vom Kommen ab, trübten die Stimmung derer, die nach Bissendorf gekommen waren, aber keineswegs. Für einen gemütlichen Abend und nettes Plaudern sorgten wie immer Getränke und Gegrilltes. Und weil die Einnahmen aus dem Verkauf traditionell an einen guten Zweck gespendet werden, ließen sich die rund 200 Besucher nicht lumpen. Für gemütliche Klänge sorgten übrigens die Jazz Buddies aus Hannover.
Die Organisation lag auch in diesem Jahr in Regina Niehoffs Händen. Die Gleichstellungsbeauftragte hatte etwa 20 Gemeindemitarbeiter dafür gewinnen können, sich ohne Bezahlung und ohne Überstunden, also ganz in ihrer Freizeit, um die Bewirtung zu kümmern. Während der erwirtschaftete Betrag abzüglich der Einkaufskosten in den letzten Jahren zum Beispiel ans Soziale Kaufhaus oder den Waldkindergarten ging, freut sich in diesem Jahr die Lebenshilfe Wedemark über den Reinerlös. Sie wird das Geld direkt an den Mellendorfer Kindergarten Domino weiterleiten, wo es in notwendige Sanierungsarbeiten investiert werden soll.