„Die Herren der Ringe“ in Mellendorf

Jörg Vespermann (von links), Thorsten Backhaus und Jochen Haselbacher mit den Wrestlern „The Bambikiller“, „Demolition Davies“, „Kat Siren“ sowie „Florenz de la Hunt“ präsentieren sich in der hus de groot Eisarena im Wrestling Ring. Foto: B. Stache
 
„Die Herren der Ringe“ lautet das Motto am Kampftag der Wrestling-Action am 29. Juni in der hus de groot Eisarena Mellendorf. Foto: B. Stache

Wrestling-Action feiert Europapremiere in der hus de groot Eisarena

Mellendorf (st). Wo während der „Eiszeit“ die Kufencracks der Hannover Scorpions und des ESC Wedemark Scorpions trainieren und ihr ganzes Können im Eishockey und Eiskunstlauf unter Beweis stellen, werden am letzten Juniwochenende ganz andere Sportler die Besucher der hus de groot Eisarena in Mellendorf in ihren Bann ziehen. Anlass ist das dreitägige Fan-Sommerfest 2019 von Power of Wrestling (P.O.W). Insgesamt 21 Wrestler aus 13 Ländern, darunter USA, Schottland und Frankreich, werden dabei am Sonnabend, 29. Juni, ihre Kämpfe bestreiten – einschließlich einiger High-Flyer, das sind Wrestler, die ihre akrobatischen Aktionen vom obersten Ringseil aus durchführen. Der mit seinen beinahe 300 Kilogramm schwerste Wrestler der Welt, „Kuma“ aus den schottischen Highlands, wird ebenfalls in Mellendorf erwartet. Das P.O.W-Event mit den Wrestling-Profis ist eine Kombination aus Entertainment und Sport. Es wird auch eine Battle Royal geben, bei der alle Wrestler im Ring stehen. Die Kämpfe werden vom Ringrichter begleitet. Unsportlichkeiten wie beispielsweise Kratzen, Beißen, Tiefschläge oder an den Haaren ziehen sind verboten. „Das, was wir hier in Mellendorf machen, ist europaweit einzigartig. Das gab es auf europäischem Boden noch nie“, erklärte P.O.W-Präsident Jörg Vespermann mit Hinweis auf zwei Wrestling-Ringe, die bei der Wrestling-Action in Mellendorf zugleich berungen werden. Die P.O.W-Europapremiere steht unter dem Motto: „Die Herren der Ringe“. Die abgetaute Innenfläche des Eisstadions wird dazu mit zirka 700 Sitzplätzen bestuhlt werden, um den Zuschauern eine große Nähe zum Geschehen in den Ringen zu ermöglichen. „Es ist eine Veranstaltung für die ganze Familie“, betonte Jörg Vespermann bei einem Pressegespräch, an dem auch Eisarena-Geschäftsführer Jochen Haselbacher, P.O.W-Direktor Thorsten Backhaus, sowie vier Wrestler teilnahmen: der neue Weltmeister „The Bambikiller“ aus Österreich, der gerade erst bei der Catch-Wrestling-Weltmeisterschaft in Graz diesen Titel errang, „Demolition Davies“ mit seiner markanten schwarzen Maske, bekannt aus diversen Fernsehsendungen, Wrestlerin Kat Siren aus Hannover und der Hamburger „Florenz de la Hunt“. Das P.O.W-Wochenende in Mellendorf startet am Freitagabend, 28. Juni. Wrestling mit Camping heißt es dann. „Für 7,50 Euro die Nacht pro Person könnt ihr von Freitag bis Sonntag früh euren Stars so nah sein wie noch nie“, heißt es seitens der P.O.W. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahren dürfen kostenfrei campen. Tickets für die Wrestling-Action am Sonnabend, 29. Juni, 20 Uhr gibt es ab 15 Euro. Einlass ist ab 18.30 Uhr, die Veranstaltung endet gegen 23 Uhr. Ticketbestellungen unter www.eventim.de, Verkauf im Ticketshop der Eisarena in Mellendorf sowie an der Abendkasse. Verkaufsstände für Speisen und Getränke werden eingerichtet. Bereits ab 17 Uhr wird am Sonnabend ein Wrestling-Kindertraining angeboten. Für Sonntagmittag ist die Abreise der W.O.P-Wrestler geplant. „Wrestling ist ein Sport, der der Unterhaltung dient. Unsere Wrestler von P.O.W sind ausnahmslos Profis“, bekräftigte Präsident Jörg Vespermann. Gemeinsam mit Jochen Haselbacher hofft er, dass die „Hütte“ am 29. Juni voll wird und die Familien ihren Spaß haben.