Die letzte Versammlung

Das letzte Lied, gesungen vom Rest der Chorgemeinschaft bei der letzten Jahreshauptversammlung im Februar diesen Jahres. Foto: A.Wiese

MGV Mellendorf hat Auflösungsbeschluss gefasst

Mellendorf. Am Donnerstag vor einer Woche fand im Gasthaus Stucke die letzte und entscheidende Mitgliederversammlung des Männergesangvereins Mellendorf von 1893 statt. Von den 58 eingetragenen Mitgliedern waren lediglich 17 Personen erschienen, darunter fünf ehemalige aktive Sänger. Trotz der geringen Teilnehmerzahl war laut Satzung diese zweite außerordentliche Versammlung beschlussfähig. So stand nach der Begrüßung des ersten Vorsitzenden Jürgen Peter die Abstimmung über die Auflösung des Männergesangvereins Mellendorf von 1893 auf der Tagesordnung. Zuvor ließ der Vorsitzende noch einmal einige Höhepunkte aus der nunmehr 127-jährigen Geschichte des Vereins Revue passieren.
Im Herbst 1893 gründeten 21 sangesfreudige Männer die „Liedertafel“, später umbenannt in Männergesangverein Mellendorf. Der erste offizielle Nachweis über die Existenz des MGV ist dem Festprogramm zur Fahnenweihe des Männergesangvereins Brelingen zu entnehmen, in der die Teilnahme des Männergesangvereins Mellendorf am 12. Mai 1895 dokumentiert wird. Erst ab dem Jahr 1928 gibt es lückenlose Aufzeichnungen über die Jahresversammlungen des Vereins. Zählte zur Feier des 100-jährigen Bestehens im Jahre 1993 der Verein noch 27 aktive Sänger, so sank im Laufe der folgenden Jahre die Zahl der Aktiven immer weiter ab. Als im Sommer 2009 die Zahl zwölf unterschritten wurde, war die „chorische Singfähigkeit“ nicht mehr gegeben. Da der Elzer Männerchor Concordia ähnliche Probleme hatte, bot sich der Zusammenschluss zu einer Chorgemeinschaft an, wodurch wieder 28 Sänger aktiv waren. Doch auch an dieser Zahl nagte der Zahn der Zeit, immer mehr Sänger konnten aus gesundheitlichen Gründen an den Chorproben nicht mehr teilnehmen. So musste der Übungsbetrieb der Chorgemeinschaft im Herbst 2019 eingestellt werden. Die verbliebenen Vereinsmitglieder beschlossen jeweils die Auflösung der Männergesangvereine Concordia Elze und des MGV Mellendorf. Diese Beschlüsse wurden in Elze schon Mitte September gefasst, und der MGV Mellendorf hatte für den 8. Oktober zu einer außerordentlichen Mitgliederversammlung eingeladen. Mit Wehmut stellte nun Jürgen Peter die entscheidende Frage: Wer ist für die Auflösung des Männergesangvereins Mellendforf von 1893? Diese Frage wurde einstimmig mit ja beantwortet.
Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden Beschlüsse gefasst über den Verbleib von Sach- und Vermögenswerten, die sämtlich in sehr überschaubaren Größenordnungen liegen.
Ein wichtiger Punkt zum Schluss war die Bestimmung von zwei Liquidatoren, die dafür zu sorgen haben, dass die ordnungsgemäße Auflösung des Vereins mit Hilfe eines Notars über das Amtsgericht im Vereinsregister bekannt gegeben wird. Als Liquidatoren wurden von der Versammlung die beiden Vereinsmitglieder Jürgen Peter und Peter Worzyk gewählt. Ein Stück kulturelles Dorfleben hat damit leider ein Ende gefunden, so Peter Worzyk traurig.