DLRG unterstützt Nachbarschaftshilfe

Karsten Hölscher von der DLRG nimmt einen Einkaufsauftrag von Daniel Diedrich und Anne-Kathrin Kracke von der Freiwilligenagentur entgegen. (Foto: DLRG Wedemark).

Freiwilligenagentur und Kirchengemeinden bieten Einkaufsservice an

Wedemark. Im Rahmen der Nachbarschaftshilfe, die derzeit von der Freiwilligenagentur in Zusammenarbeit mit den Kirchengemeinden der Wedemark auf die Beine gestellt wird, hat sich auch die DLRG Ortsgruppe Wedemark als Mitglieder der Freiwilligenagentur gemeldet, den Einkaufsservice zu unterstützen. „Es ist wichtig, gerade für Menschen, die zur Risikogruppe gehören, dass es einen solchen Service gibt und es ist toll, wieviel Zuspruch es von Wedemärker Bürgerinnen und Bürgern gibt“ sagt Karsten Hölscher, Leiter Verbandskommunikation der DLRG Wedemark. Doch es sind vorwiegend die Ehrenamtlichen, die sich melden, die Hilfebedürftigen melden sich noch immer zu wenig und so möchte auch die DLRG an all diejenigen appellieren, denen dieser Dienst zu Gute kommt: „Bitte melden Sie sich bei der Kirchengemeinde vor Ort oder der Freiwilligenagentur und nehmen Sie dieses großartige Hilfsangebot an!“ Personen, die Schwierigkeiten haben, sich selbst zu versorgen, können sich an die folgenden Telefonnummern wenden: Kirchengemeinde St. Martini in Brelingen (05130 584175), Freiwilligenagentur Wedemark in Mellendorf (05130 9744511), Kirchgemeinde St. Michaelis in Bissendorf (05130 8770), Kirchengemeinde Elze (05130 2922) oder die Kirchengemeinde Kapernaum in Resse (05131 7017730).