Doppelte Spendenübergabe im Kinderheim

EON und „Kindertraum" brachten Weihnachtsgeschenk

Mellendorf (awi). Die Vorweihnachtszeit ist im Kinderpflegeheim Mellendorf eine besonders fröhliche Zeit, denn dann gibt es hier jede Menge Weihnachtsgeschenke: Richtige verpackte Päckchen, aber auch symbolische in Form von Spendenschecks. Am Donnerstag war so ein „Spendenüberbringertag". Zeitgleich trafen sich die Vertreter von EON – Betriebsratsvorsitzender Michael Mittmann und der Geschäftsführer des Hilfsfonds Restcent, Torsten Schneider – und Uta Friese und Stefanie Schmeling-Vey von der Aktion Kindertraum im Kinderpflegeheim. Der Aktion Kindertraum erfüllt Kindern Herzenswünsche und unterstützt das Kinderpflegeheim seit vielen Jahren regelmäßig, mit der Finanzierung der Clownin Uta Beger beispielsweise oder des Therapeutischen Reitens. Diesmal hatten Geschäftsführerin Uta Friese und Stefanie Schmeling-Vey Clownin Uta Beger für ein vorweihnachtliches musikalisches Projekt gleich mitgebracht. Gemeinsam wurden Weihnachtslieder gesungen und Musik gemacht. EON nutzte die Gelegenheit, zum einen der Aktion Kindertraum den schon länger zugesagten Scheck in Höhe von 15.000 Euro als auch dem Kinderpflegeheim einen Weihnachtsscheck in Höhe von 5.000 Euro zu überreichen. Michael Mittmann und Torsten Schneider erklärten, woher der Hilfsfonds Restcent das Geld hat: “Ein Großteil unserer Mitarbeiter verzichtet seit vielen Jahren auf die Restcentbeträge auf ihrer Nettoabrechnung, EON verdoppelt die Beträge jeweils. So konnte der Fonds in den letzten elf Jahren bereits rund drei Millionen Euro ausschütten. Ein Kuratorium entscheidet alle halbe Jahr über die Vergabe. Wiebke von Badewitz freute sich sehr über die Gaben und erklärte, dass das Geld von EON für das Projekt Mobilität des Kinderpflegeheims verwendet werde. Dazu gehören zum Beispiel das Therapeutische Reiten, aber auch der Bus, der dank großzügiger Spenden jetzt bereits angeschafft werden konnte.