Drei vielversprechende Abendveranstaltungen

Jesper Munk

Vorverkauf für Events bei „Kultur im Dorf“ hat begonnen

Brelingen. Wenn es am 7. und 8. Juni in Brelingen wieder heißt „Kultur im Dorf", wird es drei vielversprechende Abendveranstaltungen geben: Am Sonnabend, 7. Juni, um 20.30 Uhr lädt der Kulturverein Brelinger Mitte zum Kabarett: Das Duo "ONKeL fiSCH" unterhält mit seinem Programm "Auswandern gilt nicht!" In ihrem komischen Action-Kabarett kämpfen ONKeL fiSCH für ein positives und entspanntes Heimatgefühl. Ein herrlich wahnwitziger Kabarettabend voll Wissenwertem, Ausgedachtem, Liedern, Bewegung, Wortwitz und Improvisation. Die Karten kosten 15 Euro (ermäßigt zehn Euro) und sind im Vorverkauf zu bekommen.
In der alten Kornbrennerei auf dem Hof Martens erwartet die Besucher am Pfingstsonntag um 18 Uhr Dietrich von Mirbach mit "Geh dicht!", was wörtlich zu nehmen ist, denn in der Kornbrennerei wird es bestimmt gut besucht sein. Geschichten in Gedichten - mal humoristisch, aber auch mal tragisch oder gar melancholisch ist von Mirbachs Blick auf Aspekte des Alltags, aber immer mit einem Augenzwinkern. Der hannoversche Jazzmusiker Lars Stoermer saxophoniert zum Thema. Der Eintritt beträgt zehn Euro, die Karten sind im VVK erhältlich.
Die Abschlussveranstaltung von "Kultur im Dorf 2014" am Pfingstsonntag um 20.30 Uhr bietet dem Publikum eine besondere Spielstätte: Im Sägewerk Bohm wird die raue, intensive Bluesstimme des jungen Deutsch-Dänen Jesper Munk zu hören sein. Wenn man ihn zum ersten Mal singen hört, erweckt der Verstand das Bild eines altgedienten Lebenskünstlers, der seine Zeit whiskeytrinkend und tabakrauchend in zwielichtigen Saloons verbringt, mit Gitarre auf dem Rücken und Glimmstängel im Mundwinkel. Glimmstängel und Whiskey stimmen zwar, aber Jesper Munk, dessen Stimme so fiebrig und intensiv den Raum erfüllt, ist erst knapp 22 und erinnert mehr an den jungen David Bowie, als an Tom Waits. Puristisch und bewusst vintage sind Musik und Stil des vielversprechenden Newcomers. Mit seinem archaischen Blues im Stil der 30er und 40er Jahre, gewürzt mit einer Prise Rock, zieht er das Publikum reihenweise in seinen Bann. Er bringt seine Band mit, mit der er in diesem Jahr schon mit "Bosse" auf Tournee war, es verspricht, ein schweißtreibender Abend zu werden. Der Eintritt beträgt 15 Euro, für Mitglieder des Kulturvereins ermäßigt zehn Euro. Der Vorverkauf für die drei Veranstaltungen hat begonnen, die Karten sind in der Buchhandlung von Hirschheydt (Mel), Bücher am Markt (Bsd), im Freitagsbüro der Brelinger Mitte (in der Zeit von 9 bis 13 Uhr) sowie an der Abendkasse erhältlich, Reservierungen unter brelinger-mitte@htp-tel.de möglich.