DRK Langenhagen bittet um Blutspenden

Langenhagen. Wer in dieser außergewöhnlichen Zeit Blut spenden und
damit Gutes tun möchte, bekommt dazu am
Dienstag,  16.März von 16 bis 19.30 Uhr in der
Friedrich-Ebert-Schule, Hindenburgstraße 79, Gelegenheit.
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) setzt auch während der
Corona-Pandemie auf Unterstützung aus der Bevölkerung.
Blutpräparate sind auch weiterhin für die Versorgung von
Verletzten und der Behandlung von Therapiepatienten
notwendig.
Blutspender sind in der Friedrich-Ebert-Schule
herzlich willkommen, doch alle Freiwilligen müssen sich
gesund und fit fühlen. Spenden darf, wer das 18. Lebensjahr erreicht und das
72. Lebensjahr noch nicht vollendet hat.
Seit dem 1. Januar  gibt es neue gesetzliche Vorgaben:Es gelten nur noch der Personalausweis oder der amtliche Reisepass zusammen mit dem Blutspenderausweis.
Vom DRK-Blutspendedienst NSTOB Springe wird garantiert,
dass alle vorgegebenen, hygienischen Vorgaben zur
Durchführung der Blutspende eingehalten werden.