DRK-Spielegruppe feiert 30. Geburtstag

Alle 14 Tage treffen sich Männer und Frauen zum fröhlichen Spiel

Brelingen (awi). Am heutigen Tag jährt sich der erste Spielenachmittag des DRK Brelingen zum 30. Mal. Marianne Schmidt hatte die Veranstaltung damals ins Leben gerufen. Zwölf Leute waren beim ersten Mal dabei, spielten von da an regelmäßig Karten oder Gesellschaftsspiele. Während Skat, Doppelkopf und Rommee die 30 Jahre überdauert haben, hat Skip Bo dem guten alten Mensch ärgere dich mittlerweile den Rang abgelaufen. Die ersten Spielenachmittage des DRK Brelingen fanden im früheren Gasthaus Polka statt, dann traf man sich im Deutschen Herrmann, später im Dorfgemeinschaftsraum und seit dieser zum Hort umfunktioniert wurde, alle 14 Tage mittwochs ab 15 Uhr im Feuerwehrgerätehaus, das nächste Mal am 28. Mai. Übrigens ist der Spielenachmittag für alle Interessierten offen, auch über Brelingens Grenzen hinaus, betont die heutige Koordinatorin Ingrid Hammerstein, die nach 27 Jahren Marianne Schmidt abgelöst hat. Das Alter der Spielefreunde liegt zwischen 60 und 91 Jahren.Im letzten Jahr zählte sogar eine Dame von 96 Jahren zu dem Kreis, erzählt Ingrid Hammerstein. Vor dem Spielen wird stets gemeinsam Kaffee getrunken und Kuchen gegessen und Geburtstage werden entsprechend gefeiert.