Du-Ro-Ibs feiert seine Majestäten

Mit Schärpen, Königsketten und Scheiben: Schützenkönig Christian Janze (hintere Reihe Mitte) mit der Zweitplatzierten Julia Janze und dem Drittplatzierten Sven Hillebrandt. Davor Kinderkönig Theo Brabec (Mitte) mit der Zweitplatzierten Elise Rhenius (rechts) und der Drittplatzierten Ella Hemme (links).

Eine starke Dorfgemeinschaft und treffsichere Schützen sind das Geheimrezept

Duden-Rodenbostel-Ibsingen (awi). Im letzten Jahr waren die Schießwilligen rar und so gab es 2017 lediglich ein Erntefest in Duden-Rodenbostel-Ibsingen. Doch in diesem Jahr hat es wieder geklappt: Die starke Dorfgemeinschaft konnte mehrere Bürger motivieren, um die Königswürde zu kämpfen und so konnten die Bürger der drei Bos-teldörfer, wie sie sich stolz nennen, am Sonnabend ihre Majestäten feiern: Schützenkönig Christian Janze und Kinderkönig Theo Brabec. Beide kommen aus Rodenbostel. Christian Janze ist Neubürger und verwies beim Schießen nach konzentriertem Kampf seine Ehefrau Julia Janze und Sven Hillebrandt ebenfalls aus Rodenbostel vom Festkomitee auf die Plätze. Theo Brabec setzte sich treffsicher gegen Elise Rhenius aus Dudenbostel und Ella Hemme aus Ibsingen durch. Nach guter alter Sitte ließen einige kräftige Herren bei der Proklamation während des Kaffeetrinkens zunächst die drei Kinder und dann sogar auch Schützenkönig Christian Janze hochleben. Zu den Gästen im gut besuchten Festzelt gehörten unter anderem Ortsbürgermeister Peter Reuter, der die Bewohner der Bosteldörfer herzlich begrüßte und ihnen viel Spaß bei ihrem Fest wünschte, als auch der stellvertretende Ortsbürgermeister Wolfgang Kasten.
Besonders freute sich Werner Müller nach sieben Jahren Pause den von seinem Vater gestifteten Egon-Müller-Pokal wieder vergeben zu dürfen. Im Kampf um diese Trophäe setzte sich die Mannschaft „Festausschuss Damen“ mit Ina Heeren, Franziska Lindinger und Verena Meyer durch. Zum Festausschuss, der den Roden- und Dudenbostelern sowie Ibsingern dieses schöne kombinierte Schützen- und Erntefest mit selbstgebundener Erntekrone organisierte, gehörten außerdem Elisa-beth Rodenbostel, Sven Hillebrandt und Christoph Henneicke. Sven Hillebrandt bedankte sich bei seiner Begrüßungsrede herzlich bei Immo Ortlepp, der nach alter Tradition wieder eine Strohfigur, diesmal in Anspielung auf die Dürre ein Kamel, angefertigt hatte, bei der Firma Göing aus Gailhof für den Getränkeausschank, bei denjenigen, die nach alter Sitte Getreide mit der Sense für die Krone geschnitten hatten und bei allen, die mitfeierten beziehungsweise denjenigen, die sich seit vielen Jahren für die funktionierende Dorfgemeinschaft einsetzten. Nach dem Festumzug am Nachmittag trafen sich mehr als 90 Bürger der drei Dörfer zum Festessen, das von der Firma Heims aus Schwarmstedt geliefert wurde.