ECHO-Leser als Bild-Reporter

Dieses Gelege – aufgenommen am 3. Mai – beoachtete Rob Brunswick-er mit seiner Kamera.

Der 80-jährige Rob Brunswicker aus Bissendorf legte sich mit der Kamera auf die Lauer

Bissendorf (awi). Fast einen Monat lang hat ECHO-Leser Rob Brunswicker aus Bissendorf ein Amselnest auf seinem Grundstück mit der Kamera beobachtet und tolle Aufnahmen geschossen. Eine Auswahl davon hat er dem ECHO jetzt zur Verfügung gestellt. „Das Nest wurde innerhalb von fünf Tagen durch das Amselweibchen gebaut – im dritten Jahr an der gleichen Stelle – auf einem Stützbalken eines überdachten Außensitzes des Grundstückes am Wildpfad“, berichtet der 80-Jährige. Die Fütterung fand durch beide Eltern statt, etwa zwölf Stunden am Tag, ungefähr alle zehn Minuten. Nach der „Nestflucht“ sei von den Amseleltern am Boden weiter gefüttert worden, hat Brunswicker beobachtet. Das Gelege hat er ebenso im Bild festgehalten wie den Zeitpunkt, als am 15. Mai alle fünf Amselküken geschlüpft waren. Am 20. Mai ist zu sehen, wie sich das Federkleid allmählich bildet. Zwei Tage später hat der Fotograf sogar mit seiner Kamera eingefangen, wie das Amselmännchen füttert. Am 25. Mai sind die Jungamseln bereits fast abflugfähig und am 27. Mai hat schließlich auch der letzte Jungvogel das schützende Nest verlassen. Anschließend stellte ECHO-Leser Brunswicker seine digitale Bilderserie zusammen, warf seinen Computer an und schickte dem ECHO die Aufnahmen plus Informationen flugs per E-Mail, mal wieder ein Beweis, dass mittlerweile wirklich alle Generationen das Internet erobert haben.