EDEKA eröffnet mit vielen Gästen

Uwe-Karsten Lüders begrüßte am Mittwochabend die geladenen Gäste zur offiziellen Eröffnung. Sie hatten Gelegenheit, sich ungestört im nagelneuen EDEKA-Markt auf dem Farnkamp umzusehen.

Bereits am Mittwoch waren Mitarbeiter und Geschäftspartner eingeladen

Elze (awi). Seit 7 Uhr am Donnerstagmorgen ist der neue EDEKA-Vollsortimenter Auf dem Farnkamp in Elze offiziell geöffnet. Mitarbeiter der beiden anderen EDEKA-Lüders-Märkte in Wennebostel und Großburgwedel hatten jedoch ebenso wie Geschäftspartner und geladene Gäste aus Wirtschaft, Verwaltung und Politik bereits am Mittwochabend Gelegenheit, sich ein Bild vom neuen 1.300 Quadratmeter großen Markt zu machen. Inhaber Uwe-Karsten Lüders begrüßte sie herzlich, dankten insbesondere seinen Mitarbeitern für die Anstrengungen der letzten Wochen, der Politik und der Verwaltung für die gute Zusammenarbeit und natürlich auch den regionalen Geschäftspartners für die Verbundenheit. Elzes Ortsbürgermeister Jürgen Benk ging noch einmal auf die Geschichte des Marktes ein, der eigentlich schon vor fünf Jahren hätte eröffnet werden sollen. Doch am Ende habe alles so geklappt, wie es sich die Elzer gewünscht hätten, betonte Benk. Sie haben ihren Vollsortimenter, sie haben EDEKA und mit Uwe-Karsten und Mario Lüders engagierte Inhaber, die hervorragend auf die Wünsche ihrer Kunden eingingen. Jetzt seien die Elzer gefordert, den Markt auch anzunehmen und erfolgreich zu machen. Er selbst werde mit gutem Beispiel vorangehen und seine Einkäufe ab sofort hier erledigen, kündigte Benk an. Für die EDEKA Minden-Hannover, den Eigentümer des Marktgebäudes, der von den selbstständigen Kaufleuten Uwe-Karsten und Mario Lüders geführt wird, trat Vertriebsleiter Christian Mosler ans Rednerpult. Er wies darauf hin, dass die EDEKA Minden-Hannover eine von sieben EDEKA-Regionalgesellschaften sei, deren Geschäftsgebiet von der niederländischen bis an die polnische Grenze reiche, einen Teil von Ostwestfalen-Lippe, fast ganz Niedersachsen, Bremen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg umfasse. In mehr als 1.500 Märkten würden Lebensmittel und alles für den täglichen Bedarf angeboten. In diesen Märkten mit rund 68.000 Mitarbeitern ständen Frische und Qualität im Mittelpunkt des unternehmerischen Handels. Dafür sorgten mehr als 650 regionale Lieferanten, die Herstellerbetriebe Bauerngut mit Fleisch- und Wurstwaren und Schäfers mit tagesfrischen Brot- und Backwaren. Und der Lüders-Markt in Elze sei jetzt die neueste Top-Adresse für Lebensmittel im EDEKA-Verbund, so Vertriebsleiter Christian Mosler am Mittwoch.