EDEKA fördert die Schuhkartonaktion

EDEKAs stellvertretender Marktleiter Mario Lüders (von links), Kevin Bräuer, Manuela Gräfenkämper und Mario Gruschke sammeln für bedürftige Schüler. Foto: V. Lubbe

Elze-Bennemühlener Jugendgruppe ZWO-DO-MO hilft bedürftigen Haushalten

Elze/Wennebostel (vl). „Es gibt sehr viele Menschen, die gar nicht wissen, dass so etwas wie Armut auch in der Wedemark existiert“, erklärt Manuela Gräfenkämper von der Jugendgruppe ZWO-DO-MO aus Elze-Bennemühlen. Über die Verhältnisse klärte die Jugendgruppe der evangelischen Jugend am Freitag und Samstag im Edeka Markt in Wennebostel auf. Auf Anfrage von Geschäftsführer Uwe-Karsten Lüders, nahm ZWO-DO-MO die Möglichkeit wahr, ihre Schuhkartonaktion zu fördern. An beiden Tagen verkauften die Jugendlichen Mario Gruschke, Kevin Bräuer und Manuela Gräfenkämper von Edeka gesponserte Kalender für 50 Cent. Das gesammelte Geld wird in die Aktion Schuhkarton mit einfließen und für zehn Euro wird ein Karton mit Schul-material zusammengestellt. Letztes Jahr waren es noch 81 Kartons die vergeben worden sind, dieses Jahr sind es nur 75 Kartons. „Erschreckend ist, dass die Tendenz aber eher steigend ist“ so Gruschke. Die Aktion beschränkt sich nur auf die Wedemark und hilft sozial schwachen Familien und Eltern, die wegen verschiedener Gründe nicht für das Geld aufkommen können. Geld, welches die Kinder gebrauchen können. Auch in den folgenden Jahren will ZWO-DO-MO den Kindern helfen.