EDEKA initiiert Aktion für Tafel

„Kauf eins mehr“: Kunden um Unterstützung gebeten

Wennebostel (awi). Noch bis 5. April läuft im EDEKA-Markt Lüders in Wennebostel die von EDEKA und der Tafel Langenhagen initiierte Aktion „Kauf eins mehr“. Die Tafel und EDEKA bitten die Kunden bei ihrem Einkauf ein haltbares Produkt wie Nudeln, Reis oder eine Konserve mehr zu kaufen und hinter dem Kassenbereich in die für die Tafel bestimmten Kisten zu legen. Die Aktion läuft bereits seit einer Woche und noch bis Ende nächster Woche. Am Donnerstag informierten Ingrid Göhmann und Ursel Cieslik von der Langenhagener Tafel die Kunden im EDEKA-Markt Lüders persönlich über die Aktion und stießen auf ein sehr positives Echo. Das freut auch Mario Lüders, der sich in mehrfacher Hinsicht für die Tafel engagiert: Regelmäßig gibt er Frische-Produkte an die Tafel ab, unterstützt zudem zusätzliche Aktionen zugunsten der Tafel. Im Foyer des Marktes finden die Kunden zurzeit bis einschließlch 5. April Stände der Tafel. Dort können die Kunden direkt nach dem Einkauf ihre Warenspende abgeben. Willkommen sind vorzugsweise haltbare Lebensmittel wie zum Beispiel auch Öl, Zucker und Mehl, aber auch Fleisch- und Gemüsekonserven, Süßwaren oder Hygieneartikel sind willkommen, betonen Göhmann und Cieslik. Die Tafel verteilt über ihre Ausgabestellen – in Wennebostel bei Sigrid Lemke ist die größte Ausgabestelle der Langenhagener Tafel überhaupt – die Lebensmittel an sozial und wirtschaftlich Benachteiligte. Bei den üblichen Tafel-Lebensmitteln handelt es sich um Ware, die sich zwar nicht mehr verkaufen lässt, aber noch bedenkenlos verzehrt werden kann. Die Märkte im Absatzgebiet der EDEKA Minden-Hannover arbeiten flächendeckend mit den Tafel-Einrichtungen zusammen. „Bald ist Ostern. Da passt es jetzt, auch an diejenigen zu denken, die sich kaum etwas leisten können“, hofft Marktleiter Mario Lüders auf tatkräftige Unterstützung seiner Kunden für die aktuelle Aktion.