EDEKA Lüders bald auch in Elze

Uwe-Karsten Lüders (rechts) und Helge Zychlinski bringen für die Grundsteinlegung den Speis auf die Mauer – ganz zur Freude aller Offiziellen von EDEKA, Bauleitung und Gemeindeverwaltung. Foto: B. Stache

Grundsteinlegung für geplante Eröffnung im zweiten Quartal 2019

Elze (st). Der neue EDEKA-Markt im Gewerbegebiet Farnkamp in Elze könnte schon im zweiten Quartal 2019 eröffnet werden. Diese Hoffnung drückte Niklas Daser von der EDEKA-MIHA Immobilien-Service GmbH – Geschäftsbereich Expansion – am Dienstagmittag anlässlich der Grundsteinlegung aus. An der Zeremonie nahmen auch die beiden Marktinhaber Uwe-Karsten Lüders und sein Sohn Mario, Bürgermeister Helge Zychlinski, Kay Petersen (Fachbereich Planen und Bauen), Vertreter der EDEKA Minden-Hannover sowie Bauleiter Oliver Wolf teil. Uwe-Karsten und Mario Lüders sind Inhaber des 2007 in Wennebostel eröffneten EDEKA-Marktes. „Im Sommer 2017 haben wir den ´Altmarkt` in Großburgwedel übernommen“, erklärte Uwe-Karsten Lüders. In Elze entsteht nun ihr dritter EDEKA-Markt. „Der Standort bietet uns die Möglichkeit, zusätzlich zur Nahversorgung für Elze und die umliegenden Ortschaften in der näheren Umgebung auch den Kunden mit bedienen zu können, der die L190 tagtäglich in nördliche und südliche Richtung pendelt“, äußerte sich Niklas Daser. „Mit Herrn Lüders (sen., d. Red.) haben wir einen Kaufmann gewinnen können, der mit seinem Marktkonzept vor Ort sicherstellt, dass sich die Kunden mit ihren Sortimentswünschen wiederfinden.“ Zum Neubau des Vollsortimenters für den barrierefreien Einkauf werden ein Café mit Bistrocharakter, eine Terrasse und ein großzügiger Parkplatz mit 130 Stellflächen gehören. „Wir werden montags bis samstags von 7 bis 20 Uhr geöffnet haben“, kündigte Uwe-Karsten Lüders an. „Das ist schon ein besonderer Tag für mich“, freute sich sein Sohn. Die beiden Marktinhaber rechnen für ihren Elzer Markt mit 45 Vollzeitkräften. Bewerbungen als Marktleiter, Stellvertreter und Verkäufer können ab sofort in den EDEKA-Lüders-Märkten abgegeben werden. „Die Mitarbeiter müssen eingearbeitet und geschult werden“, erklärte der Seniorchef. „Wir suchen auch noch drei Auszubildende für die Ausbildung zum Verkäufer und Einzelhandelskaufmann“, fügte Mario Lüders hinzu. „Hauptsache, wir haben nächstes Jahr EDEKA in Elze“, fasste Bürgermeister Helge Zychlinski sein Statement zusammen. Anschließend griff er zur Maurerkelle und mauerte gemeinsam mit Uwe-Karsten Lüders mit reichlich Speis den symbolischen Grundstein für den nächsten EDEKA-Lüders-Markt.