Ehemalige Windmühle als Modell

Jedes Detail der ehemaligen Elzer Mühle hat der Modellbauer festgehalten, obwohl er nur gemalte Bilder als Vorlage hatte. Fotos: O.Hemme

Heinz Queck aus Bennemühlen hat die Elzer Mühle nachgebaut

Elze-Bennemühlen. Elzes Ortschronist Otto Hemme ist begeistert: Der 86-jährige Heinz Queck hat die ehemalige Elzer Windmühle im Modell nachgebaut. Das von ihm 2019 angefertigte maßstabsgetreue Modell der ehemaligen Elzer Kapelle steht heute neben dem Altar in der Kirche und erfreut sich großer Beliebtheit.
Queck habe schon während seines Berufslebens Modelle gebaut und dieses Talent jetzt als Rentner wiederentdeckt, berichtet Otto Hemme. Die Vorlagen für diesen Modellbau waren alte Fotos und ein von dem ehemaligen Pastor und Windmühlenbesitzer Kuckuck gemaltes Bild. Nach ihm hat die Mühle übrigens bis heute ihren Namen behalten: Kuckucksmühle. Stechinelli errichtete die Mühle 1683 in Elze auf der „Hohen Heide“ als Bockwindmühle. Etwa um 1810 wurde sie durch eine modernere leistungsstärkere Holländerwindmühle ersetzt, die auf einem aufgeschütteten Hügel errichtet wurde, um bessere Windverhältnisse erreichen zu können. Der Sockel der Mühle war mit senkrecht vernagelten Brettern gegen Witterungseinflüsse versehen. Nach oben schützten Dachziegel vor Wind und Wetter. Der Mühlenkopf wurde mit einem Steert gedreht, um Wind in die Flügel zu bekommen.
Nach dem Ersten Weltkrieg fiel auch die Kuckucksmühle dem allgemeinen Mühlensterben zum Opfer. Bis 1925 diente sie noch als Ölmühle. Raps und Mohn wurden dort zu feinem Speiseöl verarbeitet. Einige Jahre nutzten sie danach Jugendgruppen noch als Wanderherberge. Jedoch verfiel sie immer mehr und wurde schließlich 1942 abgebrochen. Teile der Holzkonstruktion nutzte der letzte Pächter Scheffel für einen Hausbau. Der Rest wurde als Brennholz in der Elzer Schule gebraucht und auch nach Hannover verkauft. Heinz Queck möchte das Windmühlenmodell nach Fertigstellung der Renovierungsarbeiten in der Pfarrscheune ausstellen und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich machen.