Ehrenmal braucht neues Kreuz

Das Holzkreuz ist morsch geworden und muss erneuert werden.

Soldatenkameradschaft wirbt um Spenden

Brelingen. Das alte Eichenkreuz auf dem Ehrenmal an der Brelinger Kirche zum Gedenken an die gefallenen Brelinger in den Kriegen, ist morsch geworden und muss ersetzt werden. Die Witterung hat deutliche Spuren am Eichenholzkreuz hinterlassen. Auch ein neuer Schutzanstrich, vor einigen Jahren, konnte den Verfall nicht stoppen. Das Ehrenmal wird seit vielen Jahrzehnten ehrenamtlich durch die Soldatenkameradschaft Brelingen von 1909 e.V. gepflegt. Nun wird die Kameradschaft gemeinsam mit dem Kirchenvorstand Brelingen, zu Ehren der Gefallenen ein neues großes Eichenkreuz mit Inschrift bauen lassen und aufstellen.
„Die Soldatenkameradschaft Brelingen würde sich sehr freuen, wenn die doch recht hohen Kosten, zu einem Teil auch durch Spenden finanziert werden könnten". so Kameradschaftsführer Karsten Brandt. Aus diesem Grunde hat die Soldatenkameradschaft Brelingen bei der Fleischerei Grimsehl, der Fleischerei Backhaus, bei EDEKA Poppe, Friseursalon Paehl und beim Restaurant Saloniki in Brelingen Spendendosen aufgestellt.