Ehrung mit Eintrag ins Goldene Buch

Holger Zorn trägt sich in das Goldene Buch der Gemeinde ein.

Abschied nach 50 Dienstjahren für Holger Zorn

-Wedemark. Nach einem halben Jahrhundert hat Holger Zorn die Gemeindeverwaltung verlassen und ist in den Ruhestand gegangen. Auf der Abschiedsfeier überraschte Bürgermeister Helge Zychlinski ihn mit einem Eintrag im Goldenen Buch der Gemeinde.
Holger Zorn absolvierte seine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten von 1971 bis 1974 und wurde im Anschluss in den Dienst im Rathaus übernommen - er war also schon bei der Gründung der Gemeinde Wedemark am 1. März 1974 dabei. Dann begann eine verhältnismäßig kurze Zeitspanne, in der er nicht ständig in der Gemeindeverwaltung tätig war: Von 1975 bis 1976 absolvierte Zorn seinen Wehrdienst. Im Anschluss verfolgte er seine Laufbahn in seiner Wedemark weiter.
Nach seiner Verwaltungsprüfung für den allgemeinen Verwaltungsdienst wurden ihm 1978 erstmals die Aufgaben eines Abteilungsleiters übertragen. 1984 folgte die Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit. Sein Diplom als Verwaltungsfachwirt erlangte er 1987 an der Fachhochschule, schließlich folgte 1992 die Ernennung zum Gemeindeamtsrat.
Die Aufgaben eines stellvertretenden Amtsleiters im Bauamt übernahm Holger Zorn 1994. Seit 1996 hatte er die Stellvertreterrolle dann auch offiziell inne - seit 2007 auch in seiner neuen Funktion als Teamleiter Bauplanung und Bauaufsicht.
Bürgermeister Helge Zychlinski bedankte sich coronabedingt im engen Kreis seiner Kolleginnen und Kollegen für den "hingebungsvollen Dienst für die Gemeinde Wedemark". Seine freundliche Art und sein großes Fachwissen sowie sein guter Rat würden im Rathaus schmerzlich vermisst werden.
Die Gemeinde Wedemark ehrt Holger Zorn mit einem Eintrag im Goldenen Buch – mittlerweile der 20. Beitrag. .