„Ein Baumhaus für Erwachsene“

Polier Andreas Gebauer (links) sprach neben Rudolf Ringe, Andreas Wittenberg und Günther Stechmann auf dem Dach des zukünftigen Sportheims des MTV Mellendorf den Richterspruch. Foto: M. Rutkowski

Richtfest der Sportanlage des MTV Mellendorf führt Sportliebhaber zusammen

Mellendorf (mr.) Günther Stechmann träumte in seiner Kindheit von einer Sportanlage, wie sie gerade für den MTV Mellendorf geschaffen wird. Dass er früher „nur“ ein Baumhaus zum spielen hatte, in dem Fantasien keine Grenzen gesetzt waren, erzählt der 1. Vorsitzende des MTV Mellendorf am Freitagmittag auf dem Richtfest des Sportheims im Rohbau des Gebäudes in Mellendorf in seiner Rede. „Mit dem Sportpark wird ein Baumhaus für Erwachsene geschaffen. Es ist ein zentraler Ort an dem Gruppen zusammentreten und ein ‚Wir’ entsteht“. Er bedankte sich in erster Linie bei den Handwerkern und Monteuren, „ohne die wir hier heute nicht feiern könnten“. Sein Dank galt außerdem der Gemeinde Wedemark und dem Direktor des Landessportbundes Reinhard Rawe. Dieser bezeichnete das gemeinsame Projekt als „Leuchtturm“, da sich der MTV mit der Realisierung des Sportparks „um das Gemeinwohl verdient gemacht hat“. Für ihn geht es bei dem Sportpark nicht nur um das Hobby Sport. „Eine Kommune kann nur stark sein, wenn es auch ihr Sport ist und andersherum.“ Als Ausdruck seiner Anerkennung lud er den Vorstand des MTV Mellendorf zu einem gemeinsamen Treffen auf der Anlage des Landessportbundes ein.
Tjark Bartels lobte die dreijährige Zusammenarbeit von Gemeinde und Verein sowie den Rat der Gemeinde für die Bereitstellung von 475.000 Euro für das Projekt.
Vor den Reden sprach Polier Andreas Gebauer mit Unterstützung von Architekt Andreas Wittenberg, dem 2. Vorsitzenden des MTV Mellendorfs Rudolf Ringe und Stechmann den Richtspruch auf dem Dach des Sportheims, wobei er sich herzlich für das Engagement aller Helfer bedankte.