Einäugiger Kello ist ängstlich

Kello muss erst einmal lernen, Vertrauen zu gewinnen. Foto: ITV

Einäugiger Rüde wird auf zwei bis vier Jahre geschätzt

Schwarmstedt. Kello wurde in Rumänien auf zwei bis vier Jahre geschätzt. Er ist 33 Zentimeter groß, kastriert, gechipt und geimpft. Dieser kleine, liebenswerte Hund kannte anscheinend nur das Leben auf der Straße und im Tierheim in Rumänien. Dort spielte er viel mit seinen Artgenossen. Er ist ein wirklich niedlicher und freundlicher Kerl, der durch den Transport nach Deutschland mit dem Verlust seiner gewohnten Umgebung zu kämpfen hat. Er möchte sich gern binden und Neues genau begutachten, doch ihm fehlt noch der Mut. Menschen gegenüber ist Kello noch ängstlich und misstrauisch. Er braucht eine vorzugsweise weibliche Bezugsperson, die ihm Sicherheit gibt. Mit viel Geduld und Liebe wird aus ihm wieder ein fröhlicher Clown werden... das zeigt er schon jetzt, wenn auch noch selten. Kello hat rechts ein nicht vollständig ent-
wickeltes Auge, auf dem er nichts sehen kann. Er kommt aber hervorragend damit klar, und es behindert ihn nicht. Er erkundet gern seine Umgebung und ist sehr aufmerksam. Er geht gut an der Leine, ist sehr folgsam, hat sich sogar schon ans Autofahren gewöhnt und ist mittlerweile stubenrein. Kello kam Ende September zum ITV Grenzenlos nach Deutschland in seine Pflegestelle in der Wedemark. Dort lernt er nun das Leben mit Menschen kennen. Er braucht ein ruhiges Zuhause, in dem er Vertrauen gewinnen und „auftauen“ kann. Er ist ein großartiger und bewundernswerter, tapferer Hund, der viel Liebe verdient hat. Man muss etwas Geduld mit dem kleinen Kerl haben. Wer Kello adoptieren möchten, meldet sich unter Telefon (01 62) 1 05 28 82.