Eindringlicher Appell zum Bürgerschießen

Präsentieren die Ortsratstasse als Ersatz für den Pokal: Vorsitzender Christian Petereit, Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz und zweiter Vorsitzender Jens Thun. Foto: A. Wiese

Schützengesellschaft Bissendorf wünscht sich ganz viele Teilnehmer am 27. April

Bissendorf (kg/awi). Am Sonnabend, 27. April, lädt die Schützengesellschaft Bissendorf von 15 bis 18 Uhr zum Bürgerschießen ein und Vereinschef Christian Petereit, sein Stellvertreter Jens Thun und Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz wünschen sich ganz viele Teilnehmer! Das Stechen beginnt um 18 Uhr. Zu gewinnen gibt es eine Zimmerscheibe mit der Bisendorfer Kirche darauf. Für das leibliche Wohl ist mit Grillen und Kuchen gesorgt. Außerdem möchte sich der Verein öffentlich darstellen. Ganz wichtig: Auf den Bürgerkönig und die Preisträger kommen keine Kosten zu: Der Erst-, Zweit- und Drittplazierte wir mit Partner zum Essen eingeladen. Die Scheibenübergabe ist auf dem Amtshof am Schützenfestsonntag, 26. Mai. Beim Schießen am 27. April geht es nicht nur um den Bürgerkönigstitel, sondern auch um den Ortsratspokal. Dieser wird bekanntlich durch einen Glücksschuss vergeben: Wer am nächsten an einem zufällig bestimmten Teiler dran ist, bekommt den Pokal. Schützen und Ortsrat haben sich übrigens unbürokratisch auf eine Neuerung verständigt: Der Ortspokal ist in diesem Jahr erstmals eine Tasse, auf der ein Foto der Bissendorfer Kirche abgebildet ist. Außerdem bekommt der Sieger einen 35 Euro Gutschein vom Kaffeehus Bahls. Das Schützenfest steht traditionell am Wochenende nach Pfingsten in Bissendorf an: Von Freitag, 24. Mai, bis Sonntag, 26. Mai. Am Freitag Abend ist die Disco für die jüngere Generation und am darauffolgenden Abend die Oldie-Night, wo die Hits der 80er und 90er Jahre gespielt wird. An beiden Abenden legt DJ Chris Wienke auf. Die Resonanz darauf war im vergangenen Jahr beachtlich. Außerdem ist am Sonnabendabend das Königsessen. In diesem Jahr wird der Ortsrat, der vom Schützenzug abgeholt wird, amSonntag wieder die Bewirtung des Festumzuges übernehmen, versicherte auf Nachfrage Ortsbürgermeisterin Christa Bogenschütz. Das sei nur im vergangenen Jahr zum Jubiläum wegen der Vielzahl der Teilnehmer von neun Ortsratsmitgliedern nicht leistbar gewesen. Am Schützenfestsonntag findet das warme Bissendorfer Frühstück statt.