Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten

Unterstützung in Corona-Zeiten: Andreas Jens (von links), Frank Mast und Tim Arndt-Sinner- (Foto: O. Krebs)

Malermeister Andreas Jens verschönerte Räume der WEDEracker

Mellendorf (ok). Sie brauchen die Unterstützung jedes Einzelnen mehr denn je in der Corona-Krise: die lokalen Betriebe als Rückgrat der heimischen Wirtschaft. Diese Devise verfolgt auch Tim Arndt-Sinner, Geschäftsführer der Kinderfreunde Wedemark, die unter anderem die Einrichtung der WEDEracker am Gilborn betreibt. 90 Kinder kommen tagtäglich in drei Kita- und eine Krippengruppe. Normalerweise, denn in Corona-Zeiten ist nur Notbetreuung angesagt. Ein reduzierter Betrieb, der aber die Chance geboten hat, notwendige Arbeiten vorzuziehen. "Das Streichen unserer Räume war eigentlich erst für Sommer geplant, aber so haben wir das eben jetzt schon in Angriff genommen", sagt Tim Arndt-Sinner ganz pragmatisch. Malermeister Andreas Jens aus Elze gab das beste Angebot und bekam den Zuschlag, Ein willkommener Auftrag zu Beginn der Corona-Zeiten und eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten. In knapp zweieinhalb Wochen hat Jens zusammen mit seinem Altgesellen Frank Mast die Wände der Räume und Flure einschließlich Türzargen akkurat und piccobello gestrichen. Tim Arndt-Sinner ist mit der abgelieferten Arbeit sehr zufrieden. Jetzt fehlen nur noch die Kinder, die die Räume wieder mit Leben erüllen.