Elterngeld-Anträge

Zugang erleichtert: Online ausfüllen

Wedemark. Niedersachsen geht einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung der Verwaltungsleistungen und die Wedemark geht mit: Ab sofort wird die Beantragung von Elterngeld einfacher. Niedersächsische Bürgerinnen und Bürger haben nunmehr die Möglichkeit, Elterngeldanträge auch online auszufüllen. „Die Eltern werden in dieser ersten Ausbaustufe durch einen digitalen Assistenten bei Fragen unterstützt und die Antragsstellung wird so massiv erleichtert“, erläutert Kai Wagner, Digitalisierungsbeauftragter der Gemeinde Wedemark das Angebot. „Leider hat das Land den Prozess noch nicht bis in den letzten Schritt digitalisiert. Die Anträge müssen derzeit noch ausgedruckt und original unterschrieben eingereicht werden.“ Das Land habe in Aussicht gestellt, dass zum Ende des Jahres auch die Einreichung digitalisiert werden könne, berichtet Kai Wagner. Aber schon jetzt sei der Aufwand für Antragsstellende deutlich reduziert, gegenüber früheren Zeiten.
Der digitale Antragsassistent führt Schritt für Schritt durch das niedersächsische Antragsformular, hilft bei Fragen rund um das Elterngeld und prüft, ob die eingegebenen Daten valide sind. Die zuständige Elterngeldstelle wird automatisch anhand der Eingabe der Postleitzahl ermittelt. Auch die Elterngeldstelle profitiert vom neuen Angebot: Anträge kommen bereits korrekt ausgefüllt an, aufwendige Nachfragen entfallen.
Die Gemeinde Wedemark bietet auf ihren Internetseiten einen Zugang zum Angebot des Landes an. Unter www.wedemark.de und dem Suchbegriff „Elterngeld“ stehen alle Informationen, Internetlinks und Anträge zur Verfügung.