Elzer Backwaren auf dem Landmarkt

Betriebsleiter Matthias Herter präsentiert den hausgemachten Stollen – eine ganz besondere Spezialität der Bäckerei Springhetti in der Adventszeit.

Die Bäckerei Springhetti aus Elze bietet Brot, Kuchen und Kaffee dazu an

Bissendorf. Die Bissendorfer haben die Bäckerei Springhetti nicht vergessen: „Viele Kunden, die früher unsere Waren im Edeka-Markt Busse gekauft haben, freuten sich, dass sie jetzt – fast am alten Standort – wieder Brot und Kuchen bei uns kaufen können“, berichten
Anette und Ralf Springhetti, die auf dem Landmarkt in Bissendorf ihre Qualitätsbackwaren anbieten. Springhetti aus Elze ist mittlerweile die einzige Bäckerei und Konditorei, die ihre Waren in der Wedemark produziert. 1932 hat Walter Springhetti zunächst eine Backstube in Elze gepachtet und 1950 die Bäckerei an der Wasserwerkstraße gebaut, die sein Sohn Walter jun. 1954 übernahm und 1992 an seinen Sohn Thomas weitergab. Von diesem übernahm sein Bruder Ralf 2008 die Bäckerei mit zwei Bäck-ern und drei Verkäuferinnen. „Unser Schwerpunkt auf dem Markt liegt auf den verschiedensten Brot- und Kuchensorten, die alle in eigener Herstellung produziert werden“, erklärt Ralf Springhetti. Besonders beliebt bei den Kunden zu dieser Jahreszeit sind Krapfen, Kameruner, Spritzkuchen und Apfelkrapfen, die hier in altbewährter Form nach überlieferten Rezepten gebacken werden. Zu Silvester sind die Krapfen übrigens auch „beschwipst“ oder mit „Senffüllung“ zu bekommen. Um Vorbestellung wird allerdings gebeten. Sehr beliebt auch auf dem Landmarkt in der Vorweihnachtszeit sind die nach hauseigenem Rezept hergestellten, verschiedenen Stollenarten: Dresdener Art, Marzipanstollen, Mohnstollen und viele andere. Die Stollen können natürlich ebenso wie die Weihnachtskekse auf dem Markt probiert werden. Die Kunden nehmen das Angebot, sich am Marktstand mit einem Stück Kuchen und neuerdings auch einer Tasse Kaffee zu stärken, übrigens gerne an. Die Stehtische vor dem Wagen sind immer gut besetzt. „Wir sind sehr zufrieden mit dem Markt, der Zuspruch ist noch besser als wir gehofft hatten“, sind sich Ralf und Anette Springhetti einig. Das liege zum einen an der Qualität der von allen Marktbeschickern angebotenen Produkte, zum anderen an dem optimalen Standort im Ortskern. Die Bäckerei Springhetti beschickt außer dem Bissendorfer Markt noch den Markt dienstags in Fuhrberg. Die Wedemärker können die Qualitätsbackwaren aus Elze außerdem direkt im Geschäft an der Wasserwerkstraße oder an den Verkaufswagen erstehen, die von Dienstag bis Freitag durch fast alle Dörfer der Wedemark fahren. „Das Herz unserer Bäckerei ist immer noch der alte Steinofen, in dem auch heute noch ein Teil der Brote und Kuchen gebacken werden und der den einzigartigen Geschmack zum Beispiel der Gersterbrote ausmacht“, erklärt Ralf Springhetti. Zur besonderen Qualität der Brote trägt der selbst erzeugte Sauerteig bei. „Wir benutzen einen Dreistufen-Sauerteig, der in der Herstellung zwar der aufwändigste, aber dafür qualitativ auch der hochwertigste ist“, so Ralf Springhetti. Und dieser Sauerteig wird von Generation zu Generation weitergegeben. Springhetti stellt neben den Weizen- und Roggenmischbroten auch je zwei Sorten reines Roggen- sowie Dinkelbrot her und geht neben den traditionellen Produkten auch immer wieder auf Kundenwünsche ein und kreiert neue zeitgemäße Backwaren, immer nach dem Motto „Qualität vor Quantität“. „Wir wünschen uns, dass unsere Kunden weiterhin die in der Wedemark in ihrer Qualität einzigartigen im Handwerksbetrieb hergestellten Backwaren wertschätzen“, sagen Ralf und Anette Springhetti und weisen bei dieser Gelegenheit da-rauf hin, dass das Ladengeschäft in Elze Heiligabend und Silvester von 6 bis 12.30 Uhr geöffnet ist.