Elzer Pfarrscheune schunkelt

Dirigent Klaus Breitkopf mit dem Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Elze in der Pfarrscheune sorgen für schöne Stunden. Foto: E. Rodenbostel

Musikzug Elze sorgt für volles Haus

Elze (er). Bier, Bratwurst und Blasmusik, das war das Motto in der Elzer Pfarrscheune, die einmal mehr ein Anziehungspunkt für viele Menschen wurde. Das erste Konzert nach der Sommerpause wurde der öffentliche Auftritt in der Pfarrscheune, mit der die 27 Mitglieder des Musikzugs der Freiwilligen Feuerwehr Elze unter der Leitung von Klaus Breitkopf mit schwungvoller Musik für unterhaltsame Stunden sorgten.
„Das Benefizkonzert findet bereits zum vierten Mal zur Erhaltung der Pfarrscheune statt. In diesem Jahr wird besonders für einen neuen Fußboden gesammelt werden“, erläuterte Carsten Kiegeland, Sprecher des Freundeskreises der Pfarrscheune und eröffnete damit das Konzert. Etwa 200 Besucher fanden nicht nur in der Scheune, sondern auch auf davor aufgestellten Sitzbänken Platz und ließen es sich bei angenehmen Temperaturen und solider Blasmusik gut gehen. Für das leibliche Wohl sorgten Helfer der freiwilligen Feuerwehr, die mit großem Einsatz Bratwurst und Getränke verkauften.
„Wir freuen uns, dass besonders in den Ferien unser Angebot so gut angenommen wird“, betonte Carsten Kiegeland und gleichzeitig wies er auf die nächsten Termine hin. Den Klappstuhlgottesdienst am 25. August und den Jazz-Abend mit der ehemaligen Thomas Beste Band aus der Wedemark, die jetzt unter neuer Firmierung spielen wird. Sie sind seit 15 Jahren  alle zwei Jahre für ein Benefizkonzert zu Gast in der Pfarrscheune und am 31. August wieder zu erleben.